· 

Prominente Personalie: Lisi Osl kommt „mit gutem Gefühl“

Lisi Osl - vierter und letzter Neuzugang im jb BRUNEX Felt Factory Team für die Saison 2018
Lisi Osl - vierter und letzter Neuzugang im jb BRUNEX Felt Factory Team für die Saison 2018

Elisabeth Osl heißt der vierte und letzte Neuzugang im jb BRUNEX Felt Factory Team für die Saison 2018. Mit der dreifachen Weltcupsiegerin aus Österreich begrüßt die neue Elite-Formation aus Rombach eine etablierte Athletin, die in Richtung Olympia 2020 neue Impulse sucht und für das Team angreifen will.  

Elisabeth Osl kommt aus Kirchberg in Tirol und dort wird aus ihrem Vornamen rasch die Kurzform Lisi. So kennt man die Österreichische Staatsmeisterin in der Szene und ihr Name ist spätestens seit ihrem Weltcup-Gesamtsieg 2009 allen Interessierten bestens geläufig.

Nach vielen Jahren in der gleichen Equipe, wagt die 32-Jährige jetzt noch mal einen Neu-Anfang. „Es war Zeit für eine Veränderung“, erklärt die routinierte Cross-Country-Spezialistin, „und jb Brunex Felt gibt mir die Möglichkeit dazu.“

Den Kontakt zu Team-Chef Joe Broder musste sie nicht erst herstellen. „Wir haben schon immer ein gutes Verhältnis gehabt“, sagt Lisi Osl. So war der Weg nicht weit. Zudem hat Lisi Osl den gleichen Trainer wie ihr neuer Teamkollege Thomas Litscher. Beide werden vom Deutschen Christof Weiß betreut.

„Wir haben früh in der Saison Kontakt gehabt. Ich komme mit einem guten Gefühl und viel Freude auf das Team und das kommende Jahr.  Das Team ist gleichermaßen familiär wie professionell aufgestellt“, sagt Lisi Osl und mit einem breiten Grinsen unterstreicht sie ihre Worte.

Joe Broder ist sicher, dass Lisi Osl ihre Leistungskurve nach schwierigen Jahren wieder nach oben korrigieren kann. Top-15- oder gar Top-Ten-Resultate erscheinen ihm möglich.

„Es ist toll für uns, dass eine so arrivierte Athletin Teil unseres Teams wird“, kommentiert Joe Broder die prominente Personalie. „Lisi trägt viel Potenzial in sich und wir werden daran arbeiten, es wieder zur Entfaltung zu bringen. Ich bin überzeugt, dass sie uns viel Freude machen wird, als Mensch und als Sportlerin.“

 

Mit der Tirolerin wird das jb BRUNEX Felt Factory Team wohl in den exklusiven Kreis der UCI Elite-Team aufrücken und damit ein neues Kapitel in der Historie der Equipe aufschlagen. Gemeinsam mit dem WM-Dritten Thomas Litscher, der Deutschen Top-Ten-Fahrerin Adelheid Morath, dem Österreicher Max Foidl und der ehemaligen U23-Weltmeisterin Ramona Forchini bildet Osl ein Quintett, das auf den edlen Bikes von Felt 2018 für Aufsehen sorgen kann. Und entsprechend motiviert ist, es auch zu tun.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0