· 

Lexware Mountainbike Team mit neuem Material-Sponsor

 Zurnieden, Jannick, Lexware Racing Team, SV Kirchzarten, GER
Zurnieden, Jannick, Lexware Racing Team, SV Kirchzarten, GER

Das Unternehmen Tune unterstützt ab sofort das Lexware Mountainbike Team mit seinen Produkten. Das Urgestein des Leichtbaus liefert der Kirchzartener Equipe ihre extrem hochwertigen Laufräder. Eine Partnerschaft mit starker Schwarzwälder Einfärbung. 

Mountainbiker sind sparsame Leute. Was das Gewicht betrifft. Das eigene, ja, aber vor allem auch, was das Gewicht des geliebten Sportgeräts angeht. Schließlich muss ja jedes Gramm bewegt werden. Gleichzeitig müssen alle Komponenten aber auch so robust genug sein, um den Herausforderungen einer Mountainbike-Strecke standzuhalten.

Genau das ist der Philosophie von Tune. Seit fast 30 Jahren feilt das Unternehmen aus Buggingen an Leichtbau-Teilen, die dem Radsportler das Leben leichter machen und gleichzeitig die unbedingt notwendige Stabilität bieten. Echte Schwarzwälder Meisterstücke sind es, von denen Georg Egger, Max Brandl und Co. zukünftig getragen und bewegt werden.

 

Born in the Black Forest | Built to Enjoy Nature steht als Leitsatz auf der Website von Tune. „Wir haben das Gefühl, dass dieses Motto bei Lexware Mountainbike Team in sehr guten Händen ist und wir uns auf eine langfristige Zusammenarbeit freuen dürfen“, sagt Tune-Geschäftsführer Sebastian Linser. „Wir sind stolz darauf, das Team mit unseren Laufrädern zu unterstützen.“

 

Auf der anderen Seite ist Team-Chef Daniel Berhe genauso stolz die Scott Team-Bikes mit den edlen Tune-Laufrädern ausstatten und seinen Jungs damit noch besseres Material zur Verfügung stellen zu können.

„Es ist eine Ehre mit Tune zusammen arbeiten zu dürfen. Im Bereich Laufräder sind wir damit optimal aufgestellt“, erklärt Daniel Berhe. Auf Material aus dem Hause Tune wurden schließlich schon olympische Medaillen gefeiert.

Stellvertretend für die Lexware-Athleten, die dieses edle Material nun fahren dürfen, sagt der DM-Dritte Georg Egger: „Ich freue mich riesig, dass Tune dabei ist. Die Laufräder sind mega steif und voll leicht. Damit sind wir nächstes Jahr perfekt ausgestattet, so dass wir wieder richtig angreifen können. Das macht Spaß.“

 

Sebastian Linser: Professionelles Umfeld und vor der eigenen Haustür

Dass das Lexware Mountainbike Team zu dieser Ehre kommt, erklärt Sebastian Linser so: „Wir beobachten das Team seit Jahren und sind begeistert von der Arbeit und den Leistungen, die da gebracht werden. Das Team ist eine der wichtigsten Säulen des deutschen Mountainbike-Sports und uns ist es wichtig den zu unterstützen. Wenn das vor der eigenen Haustür geschieht, umso besser.“

Linser blickt aber auch über den Tellerrand hinaus. „Den Sportlern wird nicht nur ein hoch professionelles Umfeld zur Verfügung gestellt, sondern branchen-untypisch auch auf den Menschen geschaut.“ Das sei ihnen bei Tune sehr wichtig. „Junge Sportler werden nicht unter Druck gesetzt, sondern bekommen ausreichend Zeit, sich zu entwickeln“, hat Linser beobachtet.

Klar, dass die Zusammenarbeit zwischen dem Team und Tune deshalb nicht auf kurzfristig ausgelegt ist, sondern auf Kontinuität baut.

 

 

Zusätzliche Infos zum Lexware-Team finden Sie unter www.lexware-mountainbike-team.de

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0