· 

Partnerschaft zwischen Storck Bicycle und Virtu Cycling Group

Der deutsche Premium-Hersteller von High-End-Fahrrädern, Storck Bicycle, hat eine Partnerschaft mit der Virtu Cycling Group geschlossen, und wird somit Unternehmenspartner der Gruppe.

Für die kommenden zwei Jahre wird die Virtu Cycling Group ein Continental-Team und ein Damen World-Tour-Team präsentieren, welche mit Storck Fascenario.3-Rennrädern in einer Team-Sonderedition ausgestattet werden. Storck Bicycle wird zudem offizieller Partner des Virtu Business Clubs und Unterstützer zahlreicher Radsportveranstaltungen der Gruppe.

 

Beide Parteien dieser innovativen Partnerschaft, sehen voller Vorfreude den kommenden 2 Jahren entgegen, um gemeinschaftlich weiter zu wachsen.

 

Als Fahrradmarke existiert das von Markus Storck gegründete Unternehmen seit 1995. Seitdem hat er einige der leichtesten Carbonrahmen der Welt entwickelt, wurde mit zahlreichen Designpreisen ausgezeichnet und kann auf erfolgreiche Kooperationen mit Marken wie McLaren, Aston Martin, Porsche und IWC zurück blicken. Dieser Fokus und Anspruch an einen höchstmöglichen Innovationsgrad, gepaart mit einer kompromisslosen Qualität, führte letztendlich auch zur Kooperation mit der Virtu Cycling Group.

 

"Wir glauben, dass Bjarne Riis und die Philosophie der Virtu Cycling Group perfekt zu Storck Bicycle passen. Daher dauerte es nach unserem ersten Treffen auch nicht sehr lange, bis ein Konsens über eine bevorstehende Partnerschaft erzielt wurde. Wir möchten den Bekanntheitsgrad der Marke Storck in Dänemark, Skandinavien und in der ganzen Welt steigern, und viele weitere Radsportfans mit unserer Geschichte und unseren fantastischen Rädern begeistern. Es steckt in unseren Genen, dass wir uns immer wieder auf neue, innovative Wege begeben und uns hierbei stets weiterentwickeln. Gerade aus diesem Gesichtspunkt wird das Feedback und die Zusammenarbeit mit Bjarne Riis und seinen Fahrern für uns auf allen Ebenen sehr interessant werden", so Firmengründer Markus Storck.

 

"Ich kenne die Marke Storck schon seit einigen Jahren, hatte aber erst vor kurzem die Möglichkeit, selbst auf einem Storck-Rennrad zu sitzen und war auf Anhieb sehr beeindruckt. Die Rahmen sind super leicht, zeitgleich aber auch extrem steif. Qualität, Zielstrebigkeit und Professionalität, die die Basis unserer Gruppe bilden, spiegeln sich auch in den Storck-Rädern wieder. Daher ist diese Partnerschaft eine sinnvolle Ergänzung für uns", sagt Bjarne Riis, Mitbesitzer der Virtu Cycling Group.

 

"Es handelt sich nicht nur um ein klassisches Sponsoring unserer beiden Radsport-Teams, sondern um eine Partnerschaft, bei der wir Storck in hohem Maße über die gesamte Gruppe hinweg, durch unser Netzwerk, unseren Business-Club und über zahlreiche Veranstaltungen vielen Interessierten näherbringen können", fährt Bjarne Riis fort.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0