COMODULE erhält ISO 9001 Zertifizierung

ISO 9000 Standards liefern Richtlinien und Werkzeuge für Unternehmen und Organisationen, die sicherstellen möchten, dass ihre Produkte und Dienstleistungen stets die Erwartungen ihrer Kunden erfüllen und sich ihre Qualität konstant verbessert. Im August 2017 wurden die Unternehmensprozesse von COMODULE mit den neusten ISO 9001:2015 zertifiziert.

 

Für COMODULE, die Spezialisten von “Connectivity”-Lösungen, spielten Kunden- und Marktperspektive von Beginn an eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung von smarten Bike-Lösungen. Da sich die "Internet der Dinge Technologie" (IoT) und das Marktumfeld sehr schnell entwickeln, waren starke Prozesse von Beginn an erforderlich und leiteten die Entwicklung von COMODULE seit der Unternehmensgründung in 2014. Jetzt zeichnete das ISO Gremium diese Prozesse mit den 9001 Standards aus.

 

Projektmanager Markus Hääl hält fest: “Wir bieten Connectivity-Lösungen mit dem Ziel an, der gesamten Lieferkette einen Mehrwert zu generieren. Um den hohen Ansprüchen aller Marktteilnehmer gerecht zu werden, arbeiten wir stets an der Verbesserung unserer Produkt- und Unternehmensqualität. Die ISO-Zertifizierung unterstreicht, dass unsere Prozesse effizient funktionieren und wir eine nachhaltige Struktur für Wachstum aufgebaut haben.

 

Über COMODULE

Die “Light-Electric- Vehicle” (LEV) Revolution durch smarte Technologie zu beschleunigen ist das Ziel von COMODULE seit “Tag eins”. Drei Jahre nach der Gründung positioniert sich COMODULE als weltweiter Marktführer von Konnektivitätslösungen für Fahrräder und Scooter. Durch maßgeschneiderte “Internet of Things”-Technologie (IoT) verspricht das deutsch-estnische Unternehmen Mehrwert für alle Teile der Wertschöpfungskette. Gegründet in 2014 ist das Team um die fünf Gründer auf 16 Mitarbeiter in den Standorten Tallinn (Entwicklung) und Berlin (Business Development) gewachsen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0