rh+ ist wieder beim Profiradrennsport dabei mit Team Wanty-Groupe Gobert

Foto: Kramon WGG
Foto: Kramon WGG

Wenige Wochen vor dem offiziellen Start der Wettkampfsaison 2017 gibt rh+ die Rückkehr in den Profisport mit dem belgischen Team Pro-Continental Wanty-Groupe Gobert bekannt. 2016 konnte sich das Team an der Weltspitze klassifizieren.

21 Rennsportler aus Belgien, Frankreich, Holland, England und Italien treffen sich derzeit beim ersten Trainingslager der Saison im spanischen Benidorm, unter ihnen Simone Antonini und Andrea Pasqualon unter der Anleitung von Danilo Napolitano. Das Team Wanty-Groupe Gobert hat Ende 2016 seine Kräfte im Hinblick auf die Teilnahme an der Tour de France 2017 mit neuen Athleten aufgestockt, wie mit dem neuen Fachmann Yoann Offredo.

Für rh+ stellt diese Partnerschaft nicht nur eine Rückkehr zum Profisport dar sowie Sichtbarkeit vor allem bei den bekannteren Rennen, wie den klassischen Nordstrecken, bei denen sich das Team stets im besten Licht gezeigt hat, sondern auch die Möglichkeit, wichtiges Feedback über neue Artikel zu erhalten. Während der Saison werden die Sportler den Helm Z Alpha tragen, das Modell ZTT bei Zeitrennen, die neuen Brillen Olympo AirX mit dem innovativen Sincro Swing Lens System sowie Legend, die superleichte Brille mit erstklassigem Sehkomfort.

Z Alpha - Team Wanty-Groupe Gobert special edition
Noch nie war ein belüfteter Helm so schnell. Auf der Basis fortgeschrittener Aerodynamik zu entwerfen, bedeutet nicht einfach einen "schnellen" Helm zu realisieren, er muss gleichzeitig auch gut belüftet werden. Hier entstand das Advanced Aerodynamic Design: Eine Serie aerodynamischer innovativer Planungsprinzipien und -kriterien, die den Z Alpha zum technischen Höhepunkt des Gleichgewichts zwischen Aerodynamik und Belüftung der vergleichbaren, marktgängigen Produkte machen.

Removable Cap
Der cover macht den Luftstrom noch schneller - er garantiert die Belüftung zwischen frontalem und hinterem Austrittsbereich - und verbessert somit den aerodynamischen Vorteil über einer Geschwindigkeit von 40km/h, natürlich schützt er dabei auch vor Witterungseinflüssen. Dadurch ist es möglich, auch die Belüftung bei den verschiedenen Anwendungsbedingungen - und damit den Komfort des Helms - zu regulieren.


Olympo AirX, die Top Performance - Brille mit einmaliger Technologie
Eine Weiterentwicklung der Spitzentechnologie des Modells Olympo, jetzt mit Syncro Swing Lenses, einem einmaligen System im Bereich Radsportbrillen. Dank des Feedbacks der jungen Talente des Fundaciòn Alberto Contador Teams, für das rh+ ab dieser Saison als Sponsor auftritt, wird Olympo zu AirX.
 
Syncro Swing Lenses
Die Idee zum System Syncro Swing Lenses wurde zu einer weltweit einmaligen Technologie. Eine innovative Lösung, dank der beide Gläser gleichzeitig mit einer einfachen Handbewegung angehoben werden. Somit kann mit nur einer Hand entschieden werden, ob die Brille besser Schutz vor Sonne und Luft bieten soll, oder ob mehr Luftzufuhr bevorzugt wird. Dies ist besonders nützlich, wenn sich die Situation schnell und oft ändert.





                                                              
          




Kommentar schreiben

Kommentare: 0