Magura 24 Stunden von Duisburg

Es ist wieder so weit: Am Freitag, den 5. August öffnet der Landschaftspark Nord seine Pforten für die Magura 24h von Duisburg – powered by Stadtwerke Duisburg. Bei einer  Charity Aktion soll auch die 100.000-Euro-Grenze fallen. 

 

Es ist Kult und längst Routine, und doch fiebert man beim Organisations-Team der SKYDER SPORTPROMOTION dem Event Jahr für genauso entgegen wie es die 2300 Teilnehmer, ihre Betreuer und Fans Jahr für Jahr tun. Und zwar seit dem 21. September als das Anmeldeportal öffnete und – auch wie immer – binnen kürzester Zeit die Startplätze ausverkauft waren. Die Einzigartigkeit des 24-Stunden-Events im Duisburger Landschaftspark Nord verursacht das spezielle Prickeln und die Vorfreude unter den Zweirad-Enthusiasten. Auch nach zwölf Jahren noch.

 

Im riesigen Fahrerlager, in dem übers Wochenende hinweg rund 4000 Menschen zu Hause sind, tauchen auch dieses Jahr einige bekannte Namen auf. Der gebürtige Oberhausener Pierre Bischoff, der für den ASV Duisburg startet, zum Beispiel. Der 31-Jährige hat es in der Extrem-Radsport-Szene zu Heldenstatus gebracht, weil er im Juni als erster Deutscher das Race Across America über 4800 Kilometer gewinnen konnte.

 

Pierre Bischoff hat in Duisburg schon viermal gewonnen, zweimal als Solist (2011 und 2013). Er wird während des Rennens für das Publikum per Headset zugeschaltet und steht so immer wieder für Informationen von der Strecke zur Verfügung.

 

Charity: Siemensbiker haben 100000-Euro-Marke im Blick

Zu kleinen Helden werden auch viele, viele andere, die sich in Duisburg an den Start stellen. Zum Inventar der MAGURA 24h von Duisburg gehören schon die Siemensbiker um Peter Bongartz. Zum neunten Mal sind sie dabei, und zum siebten Mal werden sie auf der 8,1 Kilometer langen Strecke durch das Gelände des ehemaligen Hüttenwerks dabei wieder Spenden sammeln. Der Bunte Kreis e.V. und der Verein für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung e.V. wird von den Siemensbikern bedacht. Dabei haben Bongartz und Co. mit ihren sieben Teams eine besondere Marke im Blick. In den vergangenen sechs Jahren haben sie rund 85.000 Euro gesammelt, dieses Jahr soll die 100.000er-Marke fallen. "Das ist unser größtes Ziel", sagt Bongartz. Zusagen von 12.900 Euro liegen bereits vor, auch die Teilnehmer selbst sind am Spendenaufkommen beteiligt.

 

Rahmenprogramm mit DJ, Kids-Race und MAGURA Glücksrad-Aktion

Im Rahmen-Programm des Rennens Rund um die Uhr gibt es das auch schon traditionelle Kids-Race, das am Samstag um 10 Uhr den sportlichen Auftakt bildet, bevor der 24-Stunden-Wettbewerb um 12 Uhr losgeht.

 

Am Samstagabend (ab 18.45 Uhr) gibt es zum zehnjährigen Jubiläum des Catering-Unternehmens Schmackofatz Musik von DJ Hackstein (Marius Hackstein), es gibt ein interessantes Expo-Gelände mit Fun-Modulen für Kinder, um 15 Uhr eine Trial-Show vor der Event-Bühne, die am Sonntag um 10.30 Uhr wiederholt wird.

 

Außerdem gibt es eine MAGURA Glücksrad-Aktion, bei der die neue MT8-Scheibenbremse zu gewinnen ist. Es geht ganz einfach: drehen und gewinnen! Die Verlosungen finden am Samstag zwischen 11 und 13 Uhr, sowie Sonntag um 11.30 Uhr statt.

 

Also alles in allem ein Programm, das auch für Besucher im Landschaftspark Nord einiges zu bieten hat, während die Mountainbiker von 12 Uhr bis 12 Uhr auf die Rundenjagd gehen, bis die Lichter an- und wieder ausgehen. Titelverteidiger ist das Team Herzlichst Zypern, das im Vorjahr in einem Herzschlag-Finale das engste Duell aller Zeiten gegen die Cycle Culture Company gewinnen konnte.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0