Eurobike nach wie vor hoch im Kurs

Wenn am 31. August 2016 die Eurobike ihre Tore öffnet, ist das ein Termin, den vor allem auch Fahrradhändler dick in ihrem Kalender markiert haben. Einer Untersuchung zufolge besitzt die Fachmesse am Bodensee für den Fachhandel unverändert höchste Relevanz.

 

Der kommende August bedeutet für die 25. Eurobike auf dem Friedrichshafener Messegelände eine besondere Wegmarke: Im August 1991, also vor 25 Jahren (1992 fand keine Veranstaltung statt) feierte die Eurobike ihre Premiere. Längst ist die Messe ihren Anfängen als Event für die damals noch überschaubare Mountainbike-Szene entwachsen und ist heute mit rund 1 350 Ausstellern unangefochten die weltweite Leitmesse der Fahrradbranche.

 

Doch nicht nur international genießt die Eurobike einen hohen Stellenwert, auch für die Fachbesucher aus dem Inland ist die Messe unverändert einer der wichtigsten Termine im Jahr. Das unterstreicht auch eine Untersuchung, die jüngst das Online-Markenportal OnBikeX.de durchgeführt hat.

 

In der Datenbank von OnBikeX.de werden praktisch alle Unternehmen, die Relevanz für den Fahrrad-Fachhandelsmarkt in Deutschland besitzen, geführt. Im Rahmen der Untersuchung wurden alle Marktteilnehmer identifiziert, die für den deutschen Fahrradfachhandel als Lieferant oder Hersteller von Bedeutung sind.

 

Die fachhandelsrelevanten Anbieter aus dieser Datenbank wurden anschließend mit der aktuellen Ausstellerliste der nächsten Eurobike abgeglichen. Das Ergebnis: Insgesamt gibt es 538 Unternehmen, die den deutschen Fahrradhandel mit Waren beliefern. Von diesen Unternehmen werden 455 auf der Eurobike 2016 als Aussteller vertreten sein. Fahrradhändler aus Deutschland können demnach auf der Fachmesse am Bodensee knapp 85 Prozent ihrer relevanten Lieferanten und Hersteller treffen.

 

„Die wichtigste Aufgabe einer Leitmesse ist es, einen zentralen Treffpunkt für die gesamte Branche zu schaffen, der im Vergleich zu zahlreichen Einzelveranstaltungen und kleineren Events für alle Marktteilnehmer wertvolle zeitliche und finanzielle Ressourcen spart. Die Untersuchung von OnBikeX.de ist eine schöne Bestätigung für den Stellenwert der Eurobike als wichtigster Termin für den deutschen Fahrrad-Fachhandel", sagt Stefan Reisinger, als Geschäftsbereichsleiter bei der Messe Friedrichshafen für die Eurobike verantwortlich.

 

Die oben genannte Quote von 85 Prozent könnte übrigens bis zum Start der Eurobike am 31. August sogar noch ein wenig höher ausfallen: „Noch haben wir die Standplanung für die Eurobike 2016 nicht final abgeschlossen und werden in den nächsten Tagen noch einigen wenigen Anbietern von unserer Neu-Kundenliste eine Teilnahme ermöglichen können. Diese Unternehmen wurden demnach auch in der Untersuchung von OnBikeX.de noch nicht berücksichtigt“, erklärt Reisinger.

 

Die Eurobike 2016 findet von Mittwoch, 31. August bis Samstag, 3. September von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag, 4. September von 9 bis 17 Uhr statt. An den Business Days von Mittwoch bis Freitag ist die Eurobike 2016 nur für Fachbesucher und akkreditierte Journalisten zugänglich. An den Festival Days (Samstag und Sonntag) ist die Eurobike für das allgemeine Publikum geöffnet.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0