Exakt wie nie zuvor: Velotech misst E-Bike-Leistung

Den „besten Leistungsprüfstand“ für Pedelecs auf dem Markt zu haben – damit rühmt sich das Prüfinstitut Velotech in Schweinfurt. Mit dem eRig soll man die Performance von Elektrorädern genauer als je zuvor messen können.

 

Für höchste Präzision bei der Leistungsmessung kommen insgesamt drei hochpräzise Drehmomentmesswellen zum Einsatz. Somit können Geschwindigkeiten, Drehmomente und Leistungen an der Kurbel sowie am Vorder- und Hinterrad mit minimalem Fehler gemessen werden. Dadurch erhält man laut Velotech.de zuverlässige Messergebnisse aus bewährten Methoden nach aktuellem industriellem Standard. "Wir verzichten auf Methoden über vage Analysen mittels Motorkennlinien", betont der Dienstleister, "wir stehen für zuverlässige Messungen mit höchster Reproduzierbarkeit!"

 

Auf dem eRig können Motorsysteme aller Art überprüft werden: Front-, Mittel- oder Heckmotor. Auch Räder, in denen mehrere Motoren auf einmal verbaut sind, stellen für den eRig kein Problem dar. Einspurige Räder aller Art können problemlos auf dem eRig laufen

(Radstand: 60 – 190 cm), egal ob E-MTB, Lastenrad oder Kompaktrad. Mittels eigens entwickelter, hochmoderner Steuerung können zahlreiche Betriebszustände bis hin zu ganzen Zyklen nachgestellt werden.

 

Bisherige Vergleichsversuche von Außenmessungen haben sehr gute Übereinstimmungen mit der Simulation auf dem Prüfstand gezeigt. Mittels zweier unabhängiger Temperatursensoren sowie hochpräziser Strom- und Spannungsmessgeräte können während des gesamten Tests noch weitere Parameter des Pedelecs ermittelt werden. Durch eine ausgereifte Mechanik stellen auch S-Pedelecs kein Problem dar, weil Geschwindigkeiten bis 50 km/h auf dem Prüfstand gefahren werden können.

 

"Wie viele Höhenmeter schafft mein Pedelec am Großglocknerpass? Wie weit kommt es bei einer gemütlichen Tour rund um den Bodensee?" – Auf solche Fragen liefert eRig eine zuverlässige Antwort.

 

 

Insgesamt ist auf dem eRig Folgendes problemlos möglich:

  • Alle relevanten Leistungsmessungen aus der EN 15194
  • Abprüfen sämtlicher Betriebszustände des Pedelecs oder S-Pedelecs
  • Wirkungsgrad und Effizienzmessungen
  • Reichweitentests auf individuellen Zyklen
  • Thermische Standfestigkeitstests des Fahrradmotors
  • Tests zur Rekuperation von Motoren
  • Verschiedene Kurbelsimulationen vom runden bis hin zum Wiegetritt
  • Geschwindigkeiten bis zu 50 km/h
  • Leistung an der Fahrradkurbel sowie Vorder- bzw. Hinterrad jeweils bis 1500 W
  • Trittfrequenzen bis zu 120 U/min
  • Radstand zwischen 60 – 190 cm

 


Möglichkeiten, Vorteile ...

  • Es ist grundsätzlich egal, ob der Kunde gerade mit der Entwicklung eines neuen Motorsystems beschäftigt ist oder ob die Verbesserungen an einer Innovation im Vergleich zu ihrem Vorgänger sehr genau unter die Lupe genommen werden soll.
  • Mit dem eRig kann man die eigenen Pedelecs mit denen der Mitbewerber unter wissenschaftlichen Laborbedingungen vergleichen.
  • Belastbare und vergleichbare Testergebnisse bei einem Radtest zu den verschiedenen Motoren und Reichweiten.
  • eRig bringt klare Erkenntnisse, die klare Vorteile bedeuten können!

Weitere Infos? Fragen Sie nach bei service@velotech.de

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0