Neues MTB-Festival: Ischgl Ironbike expandiert

© TVB Paznaun-Ischgl
© TVB Paznaun-Ischgl

Der Ironbike in Ischgl präsentiert sich im Jahr 2016 in ganz neuem Format. Das Event wird zum MTB-Festival und erstreckt sich über mehrere Tage – vom 3. bis 6. August. Attraktive Race-Formate, eine großzügige Expo-Area und Events für die ganze Familie sind geplant.

 

 

Ischgl Ironbike Marathon bleibt Hauptattraktion

Das Highlight und gleichzeitig der krönende Abschluss des MTB-Festivals bleibt der legendäre Ischgl Ironbike Marathon am 6. August mit über 20.000 Euro Preisgeld und drei unterschiedlichen Distanzen. Neu ist das Rahmenprogramm mit Events für Profis, Hobbyradler und die ganze Familie. Besondere Atmosphäre verspricht die neue Ischgl Alpenhaus Trophy, ein Hillclimb über knapp 1.000 Höhenmeter bei Nacht auf beleuchteter Strecke. Bei der Ironbike Junior Trophy können Kids zwischen fünf und zwölf Jahren Rennluft schnuppern, während der Easy Ironbike als Einsteiger-Tour für Jedermann konzipiert ist.

 

Ein echter Show-Event ist der Ischgl Palio XCC, bei dem die Profis Kopf an Kopf auf einem kurzen Rundkurs im Dorfzentrum den Zuschauern ihre Raceform demonstrieren. Die neue Expo Area ist während der gesamten Tage der zentrale Treffpunkt für Biker, Zuschauer und Interessierte. Als weiteres Entertainment Highlight können sich Besucher von Mittwoch bis Samstag auf einen Pumptrack Rundkurs freuen, der zum einfachen Ausprobieren einlädt, aber auch für kleine Rennformate –wie die PEPSI Pumptrack Challenge – zur Verfügung steht. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.ischglironbike.com.

Hart, härter, Ischgl Ironbike
Small, Medium, Hard: Hobbyfahrer und Profis können beim 22. Ischgl Ironbike am 6. August 2016 aus drei Strecken ihre persönliche Herausforderung wählen. Die Königsdisziplin und gleichzeitig eine der härtesten Mountainbike-Strecken Europas ist die legendäre Ironbike-Strecke mit 79,05 Kilometern und 3.820 Höhenmetern bis ins Schweizerische Samnaun. Steile Auffahrten bis auf 2.800 Meter Höhe lassen die Oberschenkel brennen, dafür versprechen knackige Single-Trails den ultimativen Adrenalinkick – auf dieser Strecke zeigt sich, wer wirklich eisern ist. Bis 31. Mai 2016 zahlen die Teilnehmer 39 Euro Startgeld, danach 49 Euro für alle Klassen. Nachnennungen vor Ort sind ab dem 3. August 2016 möglich, das Startgeld beträgt hier 59 Euro. Wer sich früh für eine Teilnahme beim Ischgl Ironbike entscheidet, wird gleich doppelt belohnt. Alle Starter, die sich bis einschließlich 26. Juli 2016 anmelden, erhalten eine personifizierte Startnummer.

Small und Medium für sportliche Hobbyfahrer
Die kleine Runde mit 27,5 Kilometern Streckenlänge und 755 Höhenmetern führt über die Larein Alpe Richtung Friedrichshafener Hütte bis Mathon und ist für jeden ambitionierten Hobby-Biker zu schaffen. Wer sich mehr zutraut, fährt weiter auf die mittlere Route. Hier geht es richtig zur Sache: Der Anstieg zur Idalp ist steil und kräftezehrend und die weitere Auffahrt bis zur Vellilscharte verlangt auch gut trainierten Bikern alles ab. Die folgende Abfahrt auf dem von Mountainbike-Legende Hans Rey entworfenen Velilltrail lässt die Aufstiegsmühen vergessen: 1.200 Höhenmeter purer Abfahrtsspaß bis hinunter ins Ziel nach Ischgl. Insgesamt misst die mittlere Runde 48,06 Kilometer und 2.057 Höhenmeter.

Ischgl Alpenhaus Trophy: 1.000 Höhenmeter bei Nacht
Den Startschuss für das Ischgl Ironbike Festival gibt die neue Ischgl Alpenhaus Trophy am 3. August 2016, die gleichzeitig die Tiroler Meisterschaft im MTB-Hillclimb ist. Ab 20.45 Uhr leuchten Flutlichter die 7,33 Kilometer lange Straße vom Ortszentrum Ischgl zur Idalp aus. Ziel ist das Alpenhaus auf 2.320 Meter Höhe. Dort steigt im Anschluss an das Rennen die Sundowner Barbecue Party. Bei Voranmeldung bis 31. Mai 2016 beträgt das Startgeld 25 Euro, danach 35 Euro – inklusive Gepäcktransport auf die Idalp, Gutschein für einen Grillteller sowie ein Getränk, Finisher Medaille und Seilbahnfahrt zurück ins Ortszentrum.

Perfekt für Familien: Easy Ironbike und Ironbike Junior Trophy
Ischgl hat mit dem neuen Ironbike Festival auch Platz für sportliche Familien geschaffen: Am 5. August 2016 beginnt um 13 Uhr der Easy Ironbike – eine 13 Kilometer lange Familientour mit 270 Höhenmetern von Ischgl nach Mathon und wieder zurück. Ab 15.30 Uhr können Kids zwischen 5 und 12 Jahren Rennluft schnuppern und ihr Geschick bei der Ironbike Junior Trophy unter Beweis stellen. Die Teilnahme am Easy Ironbike ist kostenlos, das Startgeld für die Ironbike Junior Trophy beträgt sechs Euro pro Teilnehmer.

Silvretta MTB King und Queen 2016
Wer Silvretta MTB King oder Silvretta MTB Queen werden möchte, startet sowohl beim Ischgl Ironbike als auch beim Montafon MTB Marathon. Die Gemeinschaftswertung findet auf den Strecken M³ Extrem & Ironbike Hard sowie M² Anspruchsvoll und Ironbike Medium statt. Die schnellste Frau und der schnellste Mann werden jeweils mit einem Sommer-Wochenende für zwei Personen mit drei Übernachtungen in einem 4-Sterne-Hotel inkl. HP in Ischgl oder im Montafon belohnt.

Ischgl Palio XCC: Sprintrennen im Ortszentrum
Sprintrennen zum Mitfiebern: Am Vorabend des Ischgl Ironbike steigt ab 18.00 Uhr der Ischgl Palio XCC (Cross Country Short Circuit). Jeder, der sich den anspruchsvollen Rundkurs durch das Ortszentrum Ischgl zutraut, kann antreten. Zuschauer können bei dem spektakulären Ausscheidung-Sprintrennen ihren Favoriten anfeuern. Das Startgeld beträgt 12 Euro.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.ischgl.com und www.ischglironbike.com.

 

© TVB Paznaun-Ischgl
© TVB Paznaun-Ischgl

Kommentar schreiben

Kommentare: 0