ZIV: Anke Schaeffner neue "Referentin Public Affairs" im Buero Berlin

Zum 1. April 2016 hat der Zweirad-Industrie-Verband die Stelle der "Referentin Public Affairs" im kürzlich eröffneten Berliner Büro besetzt. Neu im Team des ZIV ist Anke Schäffner (27). Sie hat einen Bachelor in "European Studies" sowie einen Master in "International & European Politics" und hat nach ihrem Studium bereits mehrere Jahre agenturseitig im Public Affairs Bereich gearbeitet.

 

Der ZIV möchte mit Anke Schäffner seine Präsenz in der politischen Landschaft in der Hauptstadt verstärken und die Kommunikation mit Entscheidungsträgern, Organisationen und Verbänden erhöhen. Zu Schäffners Aufgabenbereich zählt u.a. das Monitoring von Gesetzgebungsprozessen und politischen Entscheidungen, die Konzeption und Organisation von politischen Veranstaltungsformaten und Pressekonferenzen sowie der Kontaktaufbau und die –pflege zu Entscheidungsträgern sowie Verbänden/NGOs.

Siegfried Neuberger, Geschäftsführer des Zweirad-Industrie-Verbandes, erläutert: "Der Radverkehr und die Elektromobilität gewinnen auf politischer Ebene bei Bund und Ländern enorm an Bedeutung. Um diesen Entwicklungen Rechnung zu tragen, ist neben der Eröffnung eines Hauptstadtbüros auch eine personelle Verstärkung ein logischer Schritt für den ZIV. Ich freue mich, dass wir mit Anke Schäffner eine Expertin für das politische System und die Kommunikation mit den Entscheidungsträgern gefunden haben. Ich bin überzeugt, dass wir den Austausch mit den Akteuren aus den Bereichen Verkehrs-, Umwelt-, Industrie- und Gesundheitspolitik hiermit deutlich ausbauen können."

Der Zweirad-Industrie-Verband e.V. ist die nationale Interessenvertretung und Dienstleister der deutschen und internationalen Fahrradindustrie. Dazu gehören Hersteller und Importeure von Fahrrädern, Fahrradkomponenten, Zubehör und E-Bikes.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0