Firma Herrmans baut ihr Fahrradwerk aus

 

 

Der finnische Komponentenhersteller Herrmans Oy Ab erweitert seine Fahrradfertigung auf die doppelte Größe. Insgesamt 1800 Quadratmeter kommen hinzu, davon 1400 qm für die Fertigung und 400 qm für ein Hochlager. Der Ausbau wird eine deutliche Erhöhung der Anzahl der Produktionslinien ermöglichen.


"Mittels engagierter Arbeit haben wir ein deutliches Umsatzwachstum erzielt, aber auch die aktuellen Grenzen unserer Kapazität erreicht", sagt Tom Nordström, der neue Geschäftsführer von Herrmans Oy Ab.

Die Baumaßnahmen werden bis Ende 2016 abgeschlossen sein, und der Maschinenpark wird nach und nach erweitert. Innerhalb von fünf Jahren, wenn alle Produktionslinien erweitert sind, wird die Kapazität um etwa 50 Prozent höher sein, mit einem geschätzten Mehrbedarf von 25 Personen.
"Der Anlass für diese Expansion ist unser Fünf-Jahres-Plan, der weiteres Wachstum in allen unseren Fahrrad-Produktsegmenten voraussagt. Das wird sich aber vor allem bei den Fahrradlampen und den Rücklichtern stark auswirken", sagt Nordström.

Der europäische Hersteller Herrmans produziert Griffe, Reflektoren und Felgenbänder und verzeichnet auch zunehmende Marktanteile bei Beleuchtungen und Kettenschutz. Das Unternehmen beliefert Fahrradfabriken in ganz Europa mit seinen
Komponenten.
"Wir sind überzeugt, dass der Radverkehr weiter zunehmen wird, sowohl was Radsport, Freizeitgestaltung und Berufspendeln betrifft. Und die zunehmende Beliebtheit von E-Bikes eröffnet auch völlig neue Segmente", sagt Nordström.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0