Von Brixen nach Brixen mit Dolomiten-Panorama pur

 © Manuel Sulzer Photography
© Manuel Sulzer Photography

Alles paletti! Die sechs Etappen der TransTirol BikeRallye 2016 sind erkundet. Der von Locals geführten Alpenüberquerung in den Dolomiten steht vom 03.07. bis 09.07.2016 außer so manchem inneren Schweinehund nichts mehr im Wege. 


Start ist am 3. Juli in Brixen, und dort läuft die Gruppe am 9. Juli auch wieder ein – um tausende von herrlichen Panoramablicken reicher.


Denn das Schauspiel beginnt schon am ersten Tag mit echten Highlights: Seceda, Grödner Höhenweg mit Blick auf Sella, Langkofel und die Geisler Gruppe setzen abwechslungsreiche Akzente. Am zweiten und dritten Tag wird nicht milder aufgespielt – die Sella Ronda wird in Angriff genommen. Der Blick auf die Marmolata und den Rosengarten lassen die Herzen von Naturliebhabern mehr als einen Takt schneller schlagen.


Am vierten Tag geht es durch die Landeshauptstadt Bozen ins Sarntal. Die Teilnehmer dürfen die ausgeprägte Gastfreundschaft der sympathischen Sarntaler gleich zwei Tage genießen. Die letzten beiden Nächte werden dort verbracht – eine perfekte Gelegenheit für alle, die einen Tag Pause einlegen möchten. Für die meisten wird allerdings am fünften Tag die Almrausch & Edelbike-Tour ins hintere Sarntal die erste Geige spielen.


 © MTS
© MTS


Qualität in allen Bereichen

Die Teilnehmer schätzen die professionelle Vorbereitung der Rallye und die lockere Atmosphäre auf der Tour. Ohne Zeitdruck wählt jeder Biker sein individuelles Tempo. Vom Weg abzukommen ist fast unmöglich – die Strecken sind gut ausgeschildert, GPS-Daten und das tägliche Touren-Briefing bringen jeden zusätzlich auf Kurs. Wer es an einem Tag lieber etwas piano angehen möchte, wählt einfach die vom Chef-Guide ausgearbeitete Alternativ-Route.


Auch in allen anderen Bereichen versprechen die Veranstalter für einen Rundum-Service. Den Gepäcktransport und einen Werkstattwagen mit Mechaniker buchen die Alpenüberquerer gleich mit. Ausgesuchte Hotels garantieren eine hochwertige Tourenverpflegung, die Frühstücksbuffets und Abendessen sind auf Sportler portioniert und geben Kraft für den nächsten Akt.


Eine Mountainbike-Tour mit Genuss – das muss nicht länger ein Traum bleiben. Die TransTirol BikeRallye ist richtig für alle, die sich nicht im Rahmen eines Etappenrennens mit anderen messen wollen, aber auch nicht Zeit und Lust haben, alles selbst zu organisieren.


Der Höhepunkt zum Schluss

Nach sechs Etappen, unzähligen, neuen Eindrücken, Panoramen und Bike-Erlebnissen endet die Rallye mit der großen Abschlussparty in Sarntheim. Dies ist die perfekte Gelegenheit, die gemeinsamen Eindrücke Revue passieren zu lassen und Kontakte für neue Bike-Erlebnisse zu knüpfen.


Da geht's lang! © Manuel Sulzer Photography
Da geht's lang! © Manuel Sulzer Photography

Kommentar schreiben

Kommentare: 0