Schneller liefern in China: Herrmans lagert in Shanghai

Der finnische Fahrradkomponentenhersteller Herrmans eröffnet eine Lagerhalle in Shanghai, um der steigenden Nachfrage seiner in China produzierenden OEM-Kunden nach schnellerer Belieferung gerecht werden zu können.


Das Lager wird ab Mai 2016 in Betrieb genommen. "Mit unserer Lagerhalle werden wir die Vorlauzeit verringern, so dass wir die gesamte chinesische Küstenregion innerhalb zwei Tagen versorgen können. Wir werden damit beginnen, die Halle zu bestücken, sobald wir die Prognosen unserer OEMs erhalten", sagt Verkaufsleiter Ronny Höglund von Herrmans.


Die Zielgruppe des Zolllagers sind alle chinesischen Erstausrüster, die ihre Fahrräder exportieren. Die 3.000 Quadratmeter große Lagerhalle befindet sich in nur fünf Kilometern Entfernung vom WGQ*-Hafen (*Shanghai Waigaoqiao Free Trade Zone).


Die Mengen und Arten von Waren, die gelagert werden sollen, richten sich nach den Bestellungen der Kunden und nach deren Absatzprognosen. Griffe, Lampen, Reflektoren und Felgenbänder werden stets auf Lager sein. Die geschäftlichen Abläufe (Bestellungen und Rechnungsstellungen) erfolgen über den Herrmans Unternehmensstandort in Jakobstad (Finland).


Kommentar schreiben

Kommentare: 0