"Vehicle Intelligence": Weitere Auszeichnung für COBI

© COBI
© COBI

COBI, der Spezialist für Connected Biking, kann sich mit einer weiteren schönen Auszeichnung schmücken. Für das vernetzte und intelligente Radfahr-Erlebnis, das COBI vermittelt, erhielt es den Innovationspreis 2016 der Consumer Electronics Show (CES) in der Produktsparte "Vehicle Intelligence".


Mit Bestnoten in sämtlichen Bewertungskriterien erhielt COBI eine außerordentliche Anerkennung, wie sie bisher nur wenigen Kandidaten zuteil wurde. Technologie, Anwendung, Mehrwert für den Nutzer und Funktionen sind die Bewertungsgrundlagen für den Innovationspreis der Consumer Electronics Show, einer der weltweit größten Fachmessen für Unterhaltungselektronik, die in zwei Monaten in Las Vegas stattfinden wird. Die Preisträger wurden schon jetzt, am Dienstag, den 10. November im Rahmen des so genannten "CES Unveiled" in New York bekannt gegeben – quasi als Vorschau auf die Messe. 


Konkurrenzlos neue Produktkategorie

COBI selbst erklärt seinen Erfolg mit der Konkurrenzlosigkeit seines Systems: Es ist das erste integrierte System, welches das Fahrrad mit dem eigenen Smartphone verbindet und außerdem auch in Sachen Produktdesign und Innovationsgrad im  Vergleich zu anderen Mitbewerbern stark punktet. "Das System ist konkurrenzlos, da es eine ganz neue Produktkategorie darstellt, mit einer einzigartigen Benutzererfahrung, drahtloser Konnektivität und elegantem Design, für eine zunehmend vernetzt Welt geschaffen", erklärt COBI. 


"Die Jury sieht jedes Jahr hunderte Produkte, die sich für den CES Award bewerben und ebenfalls eine Auszeichnung verdient hätten. Wir sehen es als große Ehre an, unter diesen vielen Bewerbern ausgewählt worden zu sein", freut sich COBI CMO Andreas Freitag über die Ehrung.


Mehrfach preisgekrönt
Das Connected Biking System erreichte im Januar 2015 die zweiterfolgreichste Biketech Kickstarter Kampagne aller Zeiten. COBI wurde bereits mehrfach ausgezeichnet: als Overall Winner 2015 und als Sieger der Kategorie "Prototype" bei den Bluetooth Breakthrough Awards, als Internet of Things (IOT)/M2M Innovation Worldcup Winner in der Kategorie "Mobility", mit dem "Red Dot: Best of the Best" Communication Design Award 2015 in Kategorie "Apps" und mit dem Best of Mobile Award 2015.


2016 schon an vielen Bikes
Das Connected Biking System gibt es zum Nachrüsten, und es steht für alle Fahrradhersteller als OEM-Technologie zur Verfügung. Es wird zur Radsaison 2016 bereits in mehreren Bikes und E-Bikes integriert sein. Partner der ersten Stunde sind die Radhersteller Rotwiild, Schindelhauer, Winora und Ghost. Nun sind mit Raleigh Electric Bikes und IZIP Electric Bikes zwei weitere E-Bike-Hersteller hinzugekommen. Weitere Partnerschaften bestehen mit den E-Bike-Antriebsherstellern Brose, TranzX und Continental. Darüber hinaus ist das System auch mit Bosch und Impulse Antrieben kompatibel sowie mit den gängigsten Apple und Android Smartphones. Gründer und Serien-Unternehmer Andreas Gahlert startete COBI Anfang 2014 mit der Vision, Connected Drive in Fahrrädern allen zugänglich zu machen. Er hat inzwischen 13 Investoren, 6 Partner und 40 Mitarbeiter an seiner Seite, mit Büros in San Francisco und Frankfurt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0