Interbike kündigt für 2016 viertägiges Demo-Event an der US-Ostküste an





Auf der Interbike, der größten Fahrradfachmesse in Nordamerika, wurde die Einführung eines neuen Vier-Tage-Demo-Events an der amerikanischen Ostküste verkündet. Die Messe soll an den ersten beiden Tagen nur für die East-Coast-Fahrradhändler und ihre Mitarbeiter offen sein, an den beiden letzten Tagen steht sie – als Demo-und Musikfestival – auch den Endverbrauchern offen.



Das Fall CycloFest, präsentiert von Interbike, soll eine Mischung aus Interbike OutDoor Demo, Tech-Seminaren, Schulungen für den Einzelhandel und mehr an den ersten beiden Tagen der Veranstaltung bieten, aber auch Rennen und andere Aktivitäten sind angedacht. Musikalische Unterhaltung ist sowohl für die Fach- und Publikumstage geplant. An den Details wird noch gearbeitet.



Die Veranstaltung findet vom 20. bis 23. Oktober 2016 im US National Whitewater Center (USNWC) in Charlotte, NC statt, nur wenige Minuten vom Charlotte Douglas International Airport entfernt. Dieser zweitgrößte Flughafen an der Ostküste ist die größte Drehscheibe für US Airways. Die Wahl der Event-Location fiel
aus verschiedenen weiteren Gründen auf das Whitewater Center. Mit ausschlaggebend waren die zentrale Lage an der Ostküste, die extreme Konzentration von Fahrradhändlern im Südosten der USA, ein großes Netz an präparierten Mountainbike-Strecken, das hohe Aufkommen an Rennradfahrern und ein großes Angebot von weiteren Sportmöglichkeiten.



Neben dem Schwerpunkt auf Demo, wird die Veranstaltung zahlreiche Bildungsveranstaltungen für Händler bieten. Auch Technikseminare sind geplant. SRAM und Fox Racing haben bereits ihre Zusage für Schulungen und für die Demo gegeben.



"Dies ist in keiner Weise als Ersatz für die Interbike gedacht, sondern soll Händlern und ihren Mitarbeitern an der Ostküste die Gelegenheit bieten, die Demo-Erfahrung besser zu erleben", sagte Pat Hus, Vizepräsident der Interbike. "Die Teilnahme an der OutDoor-Demo im Rahmen der Interbike ist immer sehr Westküsten-lastig. Für viele Händler aus dem Osten der USA fallen für den Besuch der Interbike zwei Reisetage an, was es schwierig macht, die Demo zu besuchen oder sogar an Tech-Seminaren teilzunehmen." Mit dem Fall CycloFest will man nun den Ost-Händlern jene Erfahrungen ermöglichen, die sie seit Jahren bei Interbike nicht erleben konnten.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0