iXS Rookies Cup Brandnertal

Hannes Lehmann © extreme-pics.de/Michael Pabst
Hannes Lehmann © extreme-pics.de/Michael Pabst





Der dritte Lauf des iXS Rookies Cups führte die Teilnehmer zum ersten Mal in den brandneuen Bikepark Brandnertal. Über 150 Fahrer aus 15 Nationen gingen bei eher bescheidenen Wetterverhältnissen an den Start.



Der erste Bikepark in Vorarlberg hat seit seiner Eröffnung im letzten Jahr mehrere Strecken fertiggestellt und erst vor wenigen Wochen den Tschack (?) Norris Kurs eröffnet. Mit 2,5 Kilometern Länge und 300 Metern Höhendifferenz bietet diese naturbelassene Strecke die perfekten topographischen Bedingungen – und somit war es der optimale Schauplatz für das dritte der insgesamt fünf Rennen des Rookies Cup. Bergfest also!



Die eher schlechten Wetterbedingungen verlangten den Nachwuchsfahrern alles ab. Ein verregneter Samstag brachte einen Seeding Run mit schwierigsten Verhältnissen. Die erhoffte Verbesserung zum Sonntag blieb dann auch aus. Schon beim Aufwachen erstickte dicker Nebel jegliche Hoffnung auf besseres Wetter. Nichtsdestotrotz ließ sich die Strecke auch bei diesen Bedingungen gut fahren. Und gerade dem Nachwuchs ist klar: Auch solche Verhältnisse gehören zum Rennenfahren.



Florian Gerns © extreme-pics.de/Michael Pabst
Florian Gerns © extreme-pics.de/Michael Pabst



Die schnellste Zeit am Samstag – und auch die einzige Zeit unter vier Minuten – legte Rafaelo Infante (USA - Drag Bicycles) vor. Der Fahrer der Klasse Pro Junior U19 brauchte 3:53.494 Minuten für den Kurs und zeigte somit, was möglich ist. Aber natürlich sind es auch die ganz jungen Fahrer, auf die das Augenmerk gerichtet ist. In der Kategorie U13 gab es mit Lorenz Widhalm (AUT - Mountainbiker.at) und Gustaf Johansson Jones (SWE - Chalet Augustine Hinterglemm) zwei Fahrer, die unter der Fünf-Minuten-Marke blieben und somit als absolute Favoriten für den Finaltag galten.



Und so kam es dann auch, dass am Sonntag Lorenz Widhalm das Rennen mit über 23 Sekunden Vorsprung für sich entschied. In der U15-Klasse konnte sich wie schon am Vortag Hannes Lehmann (GER) durchsetzen, der damit die Führung in der Gesamtwertung mit nur einem Punkt Vorsprung von Florian Gerns (AUT - Sunbikers-Gabelprofi Racing) übernahm. Auf dem zweiten Platz landete Gabriel Wibmer (AUT - Alutech Cycles), gefolgt vom bisher führenden Gerns.



Die schnellste Nachwuchsfahrerin war Valentina Höll (AUT - YT Industries/Spielberghaus), aber ihre stärkste Konkurrentin Anna Newkirk (USA - Team Project) war ihr dicht auf den Fersen. Allein in diesen beiden Klassen gingen insgesamt knapp 50 Teilnehmer aus zwölf Nationen an den Start, was definitiv die Bedeutung dieser Rennserie einmal mehr unterstreicht.



Ike Klaassen © extreme-pics.de/Dario Spriewald
Ike Klaassen © extreme-pics.de/Dario Spriewald



Die Sieger der anderen Klassen heißen:

Pro Junior U19 male
Rafaelo Infante (USA Drag Bicycles)
4:07.609


Pro Youth U17 male
Nico Lantschner (ITA SportOkay.com Racing)
4:29.152


Girls U19/U17
Chloe Cumming (IRL Eastcoast MTB NIreland
7:17.208


Junior U19 male
David Leonhard Gamperl (GER Bayern DML Team)
4:03.587


Youth U17 male
Marcel Merkeli (GER Racing Merkeli)
4:17.285


Women
Louisa Harner (GER Soulrider Ladies Division)
9:03.815


Free Men
Johannes Kofler (AUT Racing Team Ampire)
4:18.450



Alles in allem war dieses Rennen eine perfekte Vorbereitung auf das kommende Wochenende, an dem dann das absolute Highlight für Nachwuchssportler in Serfaus-Fiss-Ladis ansteht. Dort gibt es nämlich nicht nur den vierten und somit vorletzten Lauf des Rookies Cups, sondern am Sonntag werden im Rahmen dieses kleinen Festivals auch die iXS International Rookies Championships ausgetragen. Im Übrigen gibt es dieses Rennen dann auch live auf Pinkbike.com.



Weitere Informationen und die vollständigen Ergebnisse gibt es wie immer unter www.ixsdownhillcup.com. 



 

Hannes Lehmann © extreme-pics.de/Michael Pabst
Hannes Lehmann © extreme-pics.de/Michael Pabst

Kommentar schreiben

Kommentare: 0