Julia Kloeckner und Victor de la Parte bei Rad am Ring

Victor de la Parte gewann vor wenigen Tagen die Österreich-Rundfahrt und startet beim 24h-Rennen im 4er-Team © Pressebild
Victor de la Parte gewann vor wenigen Tagen die Österreich-Rundfahrt und startet beim 24h-Rennen im 4er-Team © Pressebild

 

 

 

 

Am nächsten Wochenende gehört der Nürburgring wieder ganz den Radsportlern. Über 10.000 Athleten werden bei der Kultveranstaltung in der Eifel erwartet. Auch Julia Klöckner, CDU-Landesvorsitzende von Rheinland-Pfalz, wird am Ring in die Pedale treten, ebenso wie der frisch gebackene Gewinner der 67. Österreich-Rundfahrt, der Spanier Victor de la Parte.








Wenn am Samstag die rheinland-pfälzische CDU-Landesvorsitzende in den Radsattel steigt, wird es nicht um sportliche Höchstleistung gehen, sondern vielmehr um ein sportliches Statement für die "Tour der Hoffnung". Dieses traditionsreiche Charity-Projekt kämpft gegen Kinderkrebs, indem es Forschungsprojekte unterstützt. Seit der ersten Rad-am-Ring-Veranstaltung 2003 ist die "Tour der Hoffnung" mit verschiedenen prominent besetzten Teams dabei, und die Tour-Macher um den viermaligen Rad-Weltmeister Klaus Peter-Thaler konnten 2015 die CDU-Spitzenpolitikerin für sich gewinnen.





Mit ganz anderen Ambitionen wird Victor de la Parte am Nürburgring antreten. Der 29-jährige Spanier hat vor wenigen Tagen die 67. Österreich-Rundfahrt gewonnen und mit dem Sieg in der hochklassigen Etappenfahrt seine radsportliche Klasse unterstrichen. Im Team Vorarlberg wird De la Parte beim 24-Stunden-Rennen in einem Vierer-Team an den Start gehen, und sein Teamchef Thomas Kofler nimmt schon mal den Druck raus: „Rad am Ring ist ein riesiges Radsportfest. Da freuen wir uns das ganze Jahr darauf und wir wollen mitfeiern. Der sportliche Erfolg wird dabei zweitrangig sein.“

 


 Julia Klöckner, CDU-Landesvorsitzende von Rheinland-Pfalz, wird am Ring in die Pedale treten © Pressebild
Julia Klöckner, CDU-Landesvorsitzende von Rheinland-Pfalz, wird am Ring in die Pedale treten © Pressebild


Veranstalter Hanns-Martin Fraas freut sich über die prominenten „Nachnennungen“: „Es ist natürlich sehr schön, wenn prominente Persönlichkeiten bei Rad am Ring starten. Grundsätzlich freuen wir uns aber über jeden Teilnehmer, der beim Radfestival am Nürburgring dabei sein möchte“.



Eingebettet in Rad am Ring findet am Samstagvormittag auch der Nürburgringlauf statt. Beim 35. Jubiläum des traditionsreichen Straßenlaufs werden wieder die Distanzen 5 km, 10 km und 24,4 km angeboten. In allen Rad- und Lauf-Disziplinen sind Nachmeldungen vor Ort möglich.

 

 

Alle Infos unter www.radamring.de und www.nuerburgring-lauf.de

 

 

Victor de la Parte gewann vor wenigen Tagen die Österreich-Rundfahrt und startet beim 24h-Rennen im 4er-Team © Pressebild
Victor de la Parte gewann vor wenigen Tagen die Österreich-Rundfahrt und startet beim 24h-Rennen im 4er-Team © Pressebild

Kommentar schreiben

Kommentare: 0