UCI bestätigt Albstadt-Weltcup im Olympia-Jahr





Mit einem Schreiben des UCI-Präsidenten Brian Cookson hat der Radsport-Weltverband Albstadt für 2016 als Ausrichter eines Cross-Country-Weltcups bestätigt. Am 21. und 22. Mai wird der UCI Mountainbike Weltcup presented by Shimano zum vierten Mal in Folge Teil der bedeutendsten MTB-Serie sein.



"Wir freuen uns mit der Stadt Albstadt und der RSG Zollern-Alb über den Zuschlag. Damit wird unsere Arbeit in den vergangenen drei Jahren gewürdigt. Ich denke, mit dem dritten Weltcup-Event im Rahmen der Gonso Albstadt MTB Classic haben wir in diesem Jahr ein überzeugendes Argument abgeliefert", sagte Stephan Salscheider von der organisierenden Agentur Skyder Sportpromotion.
 
Für die deutschen Mountainbiker ist der Zuschlag für Albstadt doppelt wichtig. Einerseits, weil für den Sport die attraktive Plattform des Weltcups extrem wichtig ist. Das zeigte auch die bis dato nie dagewesene Medienpräsenz in diesem Jahr mit Sendungen in ARD und SWR.


Zum zweiten, weil es im Olympia-Jahr noch um die Qualifikation für die Spiele in Rio de Janeiro geht und die deutschen Biker so vor heimischem Publikum auf die Jagd nach der Norm gehen können.


Die Olympischen Spiele im August werfen da natürlich auch ein spezielles Licht auf Albstadt, das die Cross-Country-Biker am 21. und 22. Mai empfängt.
 
www.albstadt-mtb-classic.de
 


Weltcup in Albstadt © Armin M. Küstenbrück/EGO-Promotion
Weltcup in Albstadt © Armin M. Küstenbrück/EGO-Promotion

Kommentar schreiben

Kommentare: 0