Zwei heiße MTB-Rennen: Ostalb-MTB-CUP und MTB-Triathlon "Ostalb Sportacus"

© Sportacus Sportmanagement
© Sportacus Sportmanagement

 

 

 

Hotspot Ostalb: Gleich zwei heiße MTB-Rennen finden im Jahr 2015 wieder auf der Ostalb statt: der Ostalb-MTB-CUP und der MTB-Triathlon "Ostalb Sportacus".

 

Im Juli 2015 steht die mittlerweile 5. Auflage des Sparkassen-Ostalb-Sportacus und des Ostalb-MTB-Cups mit dem wohl heißesten Mountainbike-Rennen der Ostalb wieder auf dem Plan.



Ausdauersport auf höchstem Niveau

Am 12. Juli wird es in Abtsgmünd wieder sportlich hergehen. Es treffen sich Sportler aus ganz Süddeutschland zu dem vielleicht abwechslungsreichsten und härtesten Triathlon-Ereignis in Süddeutschland. Die 61-Kilometer-Strecke mit über 1150 Höhenmetern verlangt jedem Sportler das Letzte ab. Aber alle machen mit, vom Hobbysportler und Anfänger bis hin zum lizenzierten Amateur und Deutschen Meister.


Organisationsleiter Daniel Schröder vom Team Sportacus erläutert: "Mit unserem Sportacus-Triathlon verbinden wir drei Ausdauersportarten auf hohem Niveau zu einem Wettbewerb, der vermutlich einmalig ist."


So wird man Sportaner 2015

Um sich den Titel des "Sportaner 2015" zu verdienen, gilt es erst einmal, die 21,5 Kilometer lange Inline-Skating-Strecke zu bewältigen. Wer hier zusammen mit der Spitzengruppe wechseln möchte, sollte dies in ca. 40 Minuten schaffen. Dann geht es in die Wechselzone: Inliner runter und das Mountainbike schnappen. Was jetzt folgt, sind 26 knallharte Kilometer im klassischen Cross-Country-Stil. Die abwechslungsreiche Strecke weist einige kurze, dafür aber knackige Rampen auf. Der Rundkurs führt die Biker über Stock und Stein, durch Wälder, quer über Wiesen, auf Schotter und Pfaden …


Hier kommt jeder Biker voll auf seine Kosten. Die magische Marke von einer Stunde wurde von einem Triathleten bis jetzt noch nicht geknackt. Aber nach 1:05 sind die schnellsten Biker wieder in der Wechselzone. Jetzt heißt es: Laufschuhe an, Helm ab und die Füße in die Hand nehmen. Auf zu den letzten 13 Kilometern – diesmal zu Fuß. Auch hier sind einige Höhenmeter zurückzulegen. Asphaltierte Straßen, Wiesen- und Waldpfade und kleinere Crosseinlagen machen auch diese 13 Kilometer zu etwas ganz Besonderen. Das Fazit der Sportaner ist einheitlich: "Sauanstrengend – man geht echt an seine Grenzen – aber geil! Einfach nur geil!"


Immer Action und Stimmung in der Start-Ziel-Wechsel-Zone

Daniel Schröder schwärmt vom Sportacus: "Mit dem Sportacus ist uns ein geniales Konzept gelungen. Bei uns verschwinden die Sportler nicht in eine Richtung und kommen dann eine Stunde später aus der anderen Richtung zurück. Die Inline-Skating-Strecke besteht aus drei identischen Schleifen. Die MTB-Schleife ist auch drei Mal zu befahren. Zum Schluss gilt es zwei Mal unsere Running-Schleife über 6,5 km zu schaffen. Somit kommt der Sportler immer wieder in der Start-Ziel-Wechsel-Zone vorbei und wird lautstark angefeuert. Die Zuschauer, Freunde und Teammitglieder sehen auch sofort, wo man gerade liegt."


Teilnehmen kann man an dem 5. Sparkassen Ostalb Sportacus als ambitionierter und hoffentlich ausreichend trainierter Einzelstarter (Single-Triathlon) oder als Teamstaffel mit 2 bis 3 Personen (Teamathlon), frei nach dem Motto: "Einer schwitzt, während zwei feiern …"


Aus der Not eine Tugend

Interessant ist auch die Entstehungsgeschichte des Ostalb-MTB-Cups. Daniel Schröder verrät: "Nachdem wir die Strecken ja für unseren Triathlon jetzt präpariert und komplett abgesperrt haben und sich diese Schleife einfach super zum Biken eignet, haben wir uns dazu entschlossen, neben dem Triathlon auch ein klassisches MTB-Cross-Country-Rennen anzubieten. Jetzt jagen, zeitlich etwas versetzt, zwei verschiedene Wettbewerbe, der Sportacus-Triathlon und der Ostalb-MTB-Cup, über unsere 26 Kilometer. Das klappt wunderbar und macht allen viel Spaß."


Informationen, Sportacusfilm und Anmeldeportal

Wer schon jetzt ein bisschen "Sportacus-Feeling" sehen will, kann sich einen actiongeladenen Film, bestehend aus Szenen der ersten drei Jahre Sportacus unter http://ostalb-sportacus.de/index.php/2014-12-23-15-30-49/sportacus-tv anschauen. So leicht konnte man noch nie über die Original-Strecken des Sportacus fliegen. Am 12. Juli 2015 wird das um einiges schweißtreibender.


Das Anmeldeportal mit weiteren Informationen zu der Strecke findet man unter www.ostalb-sportacus.de und www.ostalb-mtb-cup.de.



Sportlerstimmen:

  • "Für mich als begeisterten Hobby-Mountainbiker ist es nicht so einfach, ein Rennen zu finden, wo man sich mit anderen Nicht-Profis messen kann. Eure Veranstaltung, speziell der Ostalb-MTB-Cup, trifft den Nagel auf den Kopf. Auch sonst finde ich die Veranstaltung sehr gelungen."
  • "Perfekte Organisation mit sehr engagierten Helfern, Streckenposten, Start-Ziel-Bereich & 'Drumherum' mit kurzen Wegen, keine Massenveranstaltung, Rahmenprogramm für Zuschauer"
  • "Alles sehr familiär, ganz anders als bei großen Triathlon-Veranstaltungen, viel schöner ... – der Mix der drei Sportarten ist echt super, gibt es ja viel zu selten!"


© Sportacus Sportmanagement
© Sportacus Sportmanagement

Kommentar schreiben

Kommentare: 0