Liegeräder verkaufen ist viel mehr als nur Technikschulung

Händlerschulung bei HP-Velotechnik © HP-Velotechnik
Händlerschulung bei HP-Velotechnik © HP-Velotechnik




75 Anmeldungen, so viele wie noch nie, zählte die
Spezialradmanufaktur HP Velotechnik bei ihrer Händlerschulung, zu der die Krifteler Mitte Februar eingeladen hatten. Aus sechs Nationen kamen die Händler.
Highlights waren die Seminare zur Dreiradtechnik, dem neuen GO SwissDrive-Elektroantrieb sowie ein externer Sales-Coach, der ansonsten Kunden aus der Bankenbranche für Verkaufsgespräche fit macht.

Thomas Wilkens, Vertriebsleiter von HP Velotechnik, erläuterte, mit dem Programm habe man bewusst einen breiten Themenbereich abdecken wollen. Viele Händler hätten einerseits intensives Interesse an technischem Input gezeigt. Dass der Infobedarf groß war, habe bei drei neuen Dreirad-Modellen für die Saison 2015 sowie gleich mehreren Innovationen beim E-Bike-System von Go SwissDrive auf der Hand gelegen. Andererseits sei auch die vertriebliche Sicht nicht zu kurz gekommen.


Die Seminarinhalte "Nutzenargumentation" sowie "Einwandbehandlung" seien gerade mit Blick auf die speziellen Anforderungen im Spezialradbereich sehr gut angenommen worden. Sales-Coach Thomas Stagat etwa rückte in seinem Vortrag den Aspekt "Kundennutzen" in den Vordergrund. Viele potenzielle Dreirad-Käufer seien im Unterschied zu Fans von Highend-Sporträdern erst mal nicht an Technikdetails interessiert. Sie suchen Antworten auf die Frage, wie sich der Nutzen des Produkts in ihrer Lebenswirklichkeit zeige.


Dass für solche Gespräche eine souveräne Kenntnis der baulichen Besonderheiten des Liegerads dennoch die Basis

ist, zeigte der starke Zuspruch bei den Technik-Einheiten. Go SwissDrive-Serviceleiter Michael Plückthun stellte das

neue EVO-System sowie das Servicetool für Händler vor. Martin Wöllner (HP Velotechnik Entwicklung) erläuterte in

Theorie und Praxis die Eigenheiten von Trikes unter dem Titel "Spur, Sturz & Co". Bei der "Werkstatt-Hospitation"

standen Faltgelenke und das Fahrwerk in der Trike-Montage im Zentrum.


Geschäftsführer Paul Hollants zeigte sich am Ende von den intensiven Gesprächen in den Seminarpausen sowie beim gemeinsamen Ausklang der Veranstaltung beeindruckt. Besonders spannend für ihn in dem Zusammenhang: "Mit der offenen Talkrunde Zukunftsforum Liegerad haben wir mal ein ganz anderes Format gewagt." Viele der Händler hatten sich nicht nur der Einladung angeschlossen, "gemeinsam laut über die Zukunft von Rad und Liegerad nachzudenken."


Ihre engagierten Beiträge sehen die Krifteler durchaus als "Impulse" für ihre künftigen Entwicklungen: "Das war nicht nur thematisch eine große Breite. Da unsere Besucher aus allen Teilen Deutschlands sowie Österreich, Schweiz, Belgien, den Niederlanden und Schweden kamen, schöpfen wir daraus Ideen für den ganzen europäischen Markt", so Hollants.



Händlerschulung bei HP-Velotechnik © HP-Velotechnik
Händlerschulung bei HP-Velotechnik © HP-Velotechnik
Händlerschulung bei HP-Velotechnik © HP-Velotechnik
Händlerschulung bei HP-Velotechnik © HP-Velotechnik

Kommentar schreiben

Kommentare: 0