Weltcup im Radcross: Eva Lechner auf dem Weg nach oben

Eva Lechner im Cross-Weltcup auf dem Weg nach oben © Sabine Jacob
Eva Lechner im Cross-Weltcup auf dem Weg nach oben © Sabine Jacob





Zweimal Belgien und zurück. Während die meisten Menschen über Weihnachten geruhsam zuhause verbringen, hat Eva Lechner zwei Weltcuprennen in Belgien bestritten. Und das sehr erfolgreich.


Achte in Namur
Der Einstieg erfolgte am 21. Dezember im belgischen Namur. Eva Lechner konnte lange mit den Besten mitfahren. In Matsch und Schlamm fühlt sie sich wohl. Das Rennen, zugleich vierter Bewerb der Cyclocross-Weltcupsaison 2014-2015 der Internationalen Radsportunion UCI, war für Eva Lechner ein erster Test mit den Weltbesten. Und der Test gelang. Nur eine Kollision in der letzten Runde verhinderte eine Top-Five-Platzierung. Eva Lechner kam mit zwei Minuten und 21 Sekunden Rückstand auf Siegerin Katerina Nash aus Tschechien ins Ziel. Ihr Kommentar nach dem Rennen: "Platz acht ist ein guter Einstieg, auch wenn ich letztes Jahr hier Vierte war. Es war ein gutes Gefühl, und nun geht es ab nach Hause, Weihnachten mit der Familie feiern – und dann weiter nach Zolder."
 
Fünfte in Zolder
Heusden-Zolder ist ein Klassiker in Belgien. Dort, wo Cyclocross sowieso eine Art Volksfest ist. Massenweise Menschen an den Strecken, Live-Übertragungen im TV und Fans, die massenweise ihre Idole anfeuern. So wie hierzulande nur beim Fußball. "Sogar für Autogrammkarten wird Geld geboten", erzählt Eva Lechner, "einfach unglaublich, man kennt uns alle beim Namen, und so fühlt man sich als richtiger Promi." Vermutlich eine Extra-Portion Motivation. Und das hat funktioniert.


Eva Lechner legte am Stephanstag ein souveränes Rennen hin und wurde am Ende mit dem fünften Platz belohnt, nur 48 Sekunden hinter der Siegerin Marianne Vos aus Holland. "Ein tolles Gefühl und jede Menge Spaß", kommentierte die Südtirolerin. In der Weltcupgesamtwertung rangiert Eva Lechner inzwischen mit 1.230 Punkten auf Rang sieben. In der Gesamtwertung führt die Belgierin Sanne Cant mit 2.090 Punkten.


Den Abschluss der Weltcupsaison findet am 25. Januar im niederländischen Hoogerheide statt, und die Weltmeisterschaften werden vom 31. Januar bis 1. Februar 2015 im tschechischen Tabor ausgetragen. Eva Lechner wird bei beiden Events vertreten sein. Vor allem bei der WM geht es um viel. Eva Lechner tritt als amtierende Vize- Weltmeisterin an.


Eva Lechner im Cross-Weltcup auf dem Weg nach oben © Sabine Jacob
Eva Lechner im Cross-Weltcup auf dem Weg nach oben © Sabine Jacob

Kommentar schreiben

Kommentare: 0