Antidoping-Forum am 12. Dezember 2014 um 19.00 im Rathaus Wiesbaden



Spektakuläre Enthüllungen und der tiefe Fall von  Radsportlegenden wie  Jan Ulrich und  Lance Armstrong, haben in den letzten Jahren eine  heftige und kontroverse Diskussion über Doping im Sport in Gang gesetzt.


Neue Erkenntnisse über erfolgreiche Trainingsmethoden und damit verbundene Möglichkeiten legaler Leistungssteigerungen, sollen daher vor allem auch Breitensportlern vorgestellt werden, um den Teufelskreis von Doping und Versuchung präventiv zu durchbrechen.


Zu diesem Zweck veranstalten die Verantwortlichen des RSC (Radsportclub) Wiesbaden e.V. im Rahmen der Initiative "Wiesbaden gewinnt fair!" und in Zusammenarbeit mit dem Sportamt Wiesbaden und dem Mainzer Radsportverein 1889 e.V. am 12. Dezember 2014 das 7. Antidoping-Forum unter dem Thema:


"Schnell ohne Doping!

Neue Trainingsmethoden und Möglichkeiten legaler Leistungssteigerung im Ausdauersport"


Vor Ort dabei sind erneut Experten aus dem Bereich Sport und Medizin. Es sprechen:

  • Prof. Dr. Mark Pfeiffer (Johannes Gutenberg Universität Mainz):
    "Trainingsplanung und -steuerung: Ansätze der Trainingswirkungsanalyse"
  • Prof. Dr. Dr. Perikles Simon (Johannes Gutenberg Universität Mainz):
    "Regeneration und Gesunderhaltung im Ausdauersport: die Rolle von Ernährung und Nahrungsergänzungsmitteln"
  • Wolfram Kurschat (Team Topeak-Ergon):
    "Mit hoch-intensivem Rad-Training in die Weltspitze: Erfahrungsbericht eines Mountainbike-Profis".

Durch das Programm führt der Genetiker Prof. Thomas Hankeln (ebenfalls Uni. Mainz).


Schnell ohne Doping!

  • Informations- und Diskussionsveranstaltung
  • Datum: 12.12.2014, 19:00 Uhr
  • Ort: Stadtverordnetensitzungssaal des Rathauses Wiesbaden, Schlossplatz 6, 65183 Wiesbaden
  • Veranstalter: RSC (Radsportclub) Wiesbaden e.V. und der Mainzer Radsportverein 1889 e.V. in Kooperation mit der Stadt Wiesbaden, Sportamt
  • Eintritt frei!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0