Int. KMC MTB-Bundesliga 2015: Eliminator Sprint bleibt im Programm

Eliminator Sprint in Heubach © Marius Maasewerd (EGO-Promotion)
Eliminator Sprint in Heubach © Marius Maasewerd (EGO-Promotion)

 

 

 

In der Internationalen KMC MTB-Bundesliga wird auch 2015 gesprintet. Die sechs Veranstalter der Serie werden auch in der kommenden Saison Sprint-Wettbewerbe in ihrem Wochenend-Programm haben.


Obwohl sich der Weltcup erst einmal vom Eliminator Sprint als Disziplin verabschiedet hat, setzt die KMC MTB-Bundesliga weiter auf den Ausscheidungs-Wettbewerb.

2008 eingeführt, hat der Sprint in der deutschen Serie schon fast Tradition und für die ersten Weltmeister in dieser Disziplin (2012), Alexandra Engen und Ralph Näf, war die KMC Bundesliga schon Jahre vorher das Übungsfeld. Weil sich der Wettbewerb innerhalb der Serie etabliert hat, spricht nichts gegen eine Fortsetzung. Auch 2015 wird der Sprint mit halber Punktzahl in die Gesamtwertung eingehen.


"Das ist super, dass es in der Bundesliga weiter den Sprint gibt. Der Wettbewerb macht einfach Spaß", freut sich die zweifache Weltmeisterin Alexandra Engen vom Ghost Factory Racing Team. Auch wenn es keinen Sprint-Weltcup mehr geben wird, EM- WM- und auch DM-Titel werden ja in dieser Disziplin trotzdem vergeben. So bietet sich die KMC Bundesliga-Serie als Test-Feld unter Wettkampfbedingungen an.


Eine Ausnahme wird es in der Sechser-Serie voraussichtlich aber doch geben. Zum Auftakt, bei der Bosch Gold Trophy Sabine Spitz in Bad Säckingen, soll anstatt eines Eliminator-Wettbewerbs ein Short-Race gefahren werden. Das wird aber ebenfalls mit Bundesliga-Punkten dotiert.

KMC MTB Bundesliga 2015

  • 18./19.04. Bosch Gold Trophy Sabine Spitz Bad Säckingen (C1)
  • 25./26.04. Haibike-Festival Wombach (C2)
  • 02./03.05. BiketheRock  Heubach    (HC)
  • 16./17.05. Wheelsports Race Schopp  (C2)
  • 11./12.07. Titisee-Neustadt  (C1)
  • 19./20.09  Bad Salzdetfurth  (HC)



Sprint-Spezialistin Alexandra Engen (M.) in Heubach © Marius Maasewerd (EGO-Promotion)
Sprint-Spezialistin Alexandra Engen (M.) in Heubach © Marius Maasewerd (EGO-Promotion)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0