MTB-Team "ToMotion Racing by Black Tusk": Saisonergebnisse über den Erwartungen

Saison-Abschlusswochenende im österreichischen Brandnertal Mitte Oktober © ToMotion Racing by Black Tusk
Saison-Abschlusswochenende im österreichischen Brandnertal Mitte Oktober © ToMotion Racing by Black Tusk


Die Rennsaison 2014 ist zu Ende, und das Lindauer Mountainbike-Team ToMotion Racing by Black Tusk nimmt es mit einem lachenden und einem weinenden Auge zur Kenntnis. Einerseits ist nach einer langen Saison bei vielen "die Luft raus", andererseits werden
ihnen das Adrenalin, die Gemeinschaft und geteiltes Leid und Freud auf und neben den Rennstrecken fehlen.


Die Ergebnisse der Saison haben die Erwartungen der Teamchefin Andrea Potratz noch übertroffen: 126 Mal
standen Mitglieder des Teams toMotion Racing by black tusk auf dem Podium. 55 Mal sogar ganz oben. Insgesamt 228 Mal fuhren Teammitglieder 2014 in die Top-Ten.



Klar, bei rund 120 Mitgliedern ist das Team überall zu sehen. In 2014 standen Bikerinnen und Biker von ToMotion Racing bei 85 Rennen am Start. Manchmal in einer Stärke von bis zu 20 Teammitgliedern. Durch ihre Teamkleidung sorgten sie dafür, dass das Lindauer Team die nötige Präsenz zeigte, die bei der Pressearbeit und Sponsorensuche so wichtig ist.


Für die Saison 2014 hatte die Teamchefin 100 Podiumsplatzierungen angestrebt. Damit wurden ihre Erwartungen vom Team nicht nur erfüllt, sondern mit 126 Mal "Treppchen" sogar übertroffen. Und dass fast die Hälfte der Podiumsplatzierungen erste Plätze waren, unterstreicht noch einmal die Leistungsstärke des Teams.


Herausragend: Jana Zieschank

Besonders hervorzuheben ist der Gesamtsieg von Jana Zieschank bei der Trans-Zollernalb. Wenige Wochen später holte sie gemeinsam mit ihrem Partner Max Friedrich den Gesamtsieg der Mixed-Kategorie beim siebentägigen Etappenrennen Bridge Cape Pioneer Trek in Südafrika nach Deutschland. Zieschank war – gemeinsam mit Almut Grieb – auch beim Schwarzwald Bike Marathon die schnellste Dame auf der Extremstrecke über 120 km.


Beim MTB-Festival im Tegernseer Tal siegte Matthias Baldauf in der Altersklasse U23 und erkämpfte sich damit auch in der Gesamtwertung einen beachtlichen 7. Platz. Andrea Meier war beim Mountainbike-Marathon in Pfronten fünftschnellste Dame auf der Extremstrecke und erzielte damit Platz zwei ihrer Altersklasse. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Sven stand sie beim 6-Stunden-WOMC-Rennen in Offenburg ganz oben auf dem Treppchen, und auch beim sechstägigen Etappenrennen Swiss Epic bewiesen die beiden mit dem 6. Gesamtrang der Mixed-Kategorie eine tolle Leistung. ToMotion-Racing-Youngster Luca Buschmans belegte in der U19-Gesamtwertung des NRW-XCO-Cup 2014 den ersten Platz. Anja Knaub gewann die 12-h-Europameisterschaft 2014 und die Schwestern Melissa und Melina Lienig steuerten mehrere U19-Siege zur Teambilanz bei.


Weitere Saisonhöhepunkte mit Erinnerungswert
Es gab jedoch noch weitere Saisonhöhepunkte, die den Mitgliedern von ToMotion Racing by Black Tusk lange in Erinnerung bleiben werden. Beispielsweise als Oswald Ehrmann völlig überraschend die dritte Etappe der Protective Bike Four Peaks für sich und sein Team gewann. Welch ein Jubel im Ziel! Oder als Andrea und Sven Meier, die nach einer Verletzung von Andrea außerhalb der Wertung fuhren, bei der letzten Etappe der Craft Bike Transalp beide spontan ihre Bikes an andere Fahrer verliehen, bei denen es an diesem Tag ums Gesamtpodium ging. Auch sie gehören zu den Siegern dieser Saison.


Saisonabschlussfeier im Brandnertal

Bei der Saisonabschlussfeier im Brandnertal Mitte Oktober freute sich Teamchefin Andrea Potratz über den tollen Teamspirit in dieser Saison und die Bereitschaft aller Teammitglieder, die Teamphilosophie von Fairness und Respekt bei der Ausübung ihres Sports mit Leben zu füllen. Sicherlich trug der Teamspirit auch dazu bei, dass die Mitgliederzahl in 2014 um 20 Prozent stieg. Außerdem bedankte sie sich nochmals ausdrücklich bei den Sponsoren, den Standortleitern, Rennbetreuern und Helfern, deren finanzielles Engagement und deren Einsatz auf und neben den Rennstrecken die Organisation und Betreuung eines solch großen Teams erst möglich machen.


Für die Racerinnen und Racer geht es nun in die wohlverdiente Saisonpause. Die Leistungsorientierten unter ihnen werden bereits nach wenigen Wochen wieder mit dem Grundlagen-Ausdauertraining für die Saison 2015 beginnen. Viele von ihnen führen dazu bei der ToMotion GmbH einen Leistungstest durch, anhand dessen ihre ganz individuellen Trainingsbereiche ermittelt werden. Das ermöglicht es den Sportlern, gezielt und zeiteffizient zu trainieren. Ein zweiter Test im Frühjahr zeigt dann die Trainingserfolge auf und erlaubt es, das Training gegebenenfalls nochmals anzupassen.


Auch Hobbysportler oft mit Leistungstest

Viele Hobbysportler beginnen ihr Training für die Saison 2015 hingegen erst nach dem Jahreswechsel. Auch sie stützen sich dabei oft auf einen Leistungstest, um ihr Training möglichst effizient zu gestalten. Am ToMotion-
Standort Lindau können die Sportler neben Laktat-Leistungstests auch eine begleitende Spiroergometrie durchführen lassen, die über eine Analyse der Atemgase eine noch genauere Leistungskontrolle ermöglicht. Sie ist nicht nur für Leistungssportler wichtig, sondern gegebenenfalls auch für Freizeitsportler sinnvoll, die z.B. gezielt abnehmen wollen.


Die Betreiberin des Teams ToMotion Racing by Black Tusk, der Lindauer Trainings- und Gesundheitsspezialist ToMotion GmbH, steht mit ihren Leistungen dabei keineswegs nur den Teammitgliedern zur Verfügung. Ihr Serviceangebot, das unter anderem Leistungsdiagnostik und Trainingsplanung, Ernährungsberatung, betriebliches Gesundheitsmanagement, Business Coaching und vieles mehr umfasst, steht allen sportlich aktiven und
gesundheitsbewussten Menschen offen.


Weitere Informationen zum Leistungsangebot gibt es unter www.tomotion-gmbh.de.



Teamfahrer Mario Salzer, Michael Goffin und Dirk Edingern beim Protective Bike Four Peaks © ToMotion Racing by Black Tusk
Teamfahrer Mario Salzer, Michael Goffin und Dirk Edingern beim Protective Bike Four Peaks © ToMotion Racing by Black Tusk
Teamfahrerin beim Leistungstest mit Spiroergometrie  © ToMotion Racing by Black Tusk
Teamfahrerin beim Leistungstest mit Spiroergometrie © ToMotion Racing by Black Tusk

Kommentar schreiben

Kommentare: 0