Mehr als 100.000 verkaufte Bikes – Internetstores mit neuem Absatz-Rekord

Das Internetstores-Team © internetstores
Das Internetstores-Team © internetstores



Die Internetstores GmbH meldet einen neuen Absatz-Rekord und blickt somit auf eine sehr erfolgreiche Bike-Saison zurück. Erstmals wurden mehr als 100.000 Fahrräder verkauft.


Der Absatz-Rekord spiegelt sich auch in den Umsatzzahlen des Unternehmens positiv wider. Im Juni wurden darüber hinaus mehrmals Tagesumsätze von einer Million Euro überschritten.

 

 

Die Fahrrad-Saison neigt sich dem Ende zu. Durch das konstant milde Wetter blickt die gesamte Fahrrad-Branche auf eine erfolgreiche Saison zurück. Auch bei Internetstores ist man stolz auf das vergangene Geschäftsjahr, in dem neue Rekordmarken erzielt wurden: Erstmals in der Geschichte des Bike- und Outdoor-E-Commerce-Unternehmens wurden mehr als 100.000 Fahrräder abgesetzt, im Juni wurde darüber hinaus mehrmals Tagesumsätze von 1 Mio. Euro überschritten.

Über die Onlineshops Fahrrad.de, Brügelmann, Bikeunit und Bikester erzielte Internetstores erstmalig sechsstellige Verkaufszahlen von Fahrrädern. Somit wurde der Absatz um über 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Doch nicht nur das gute Wetter der vergangenen Monate ist Ursache für das starke Wachstum: Mobile Versionen der Onlineshops, konsequente Usability-Optimierungen sowie das Versandversprechen tragen zum Erfolg des Unternehmens bei. Denn wenn vor 16 Uhr bestellt wird, verlässt die Lieferung noch am selben Tag das Zentrallager in Esslingen und ist so meist schon am nächsten Tag beim Kunden.

Darüber hinaus gewinnt ein neuer Fahrrad-Bereich an Bedeutung: Neben den traditionell starken sportiven Segmenten Mountainbike und Rennrad, die ebenfalls großes Wachstum verzeichnen konnten, boomt insbesondere der urbane Bereich. Radfahren gewinnt speziell in den Städten immer mehr an Bedeutung, da sich mehr und mehr Menschen für grüne Mobilität – weg vom Auto und hin zum Fahrrad – entscheiden.

 

 

© internetstores
© internetstores

Kommentar schreiben

Kommentare: 0