1. Enduro-DM: Titel für Ines Thoma und André Wagenknecht

Sieger Herren: André Wagenknecht (m.) siegte vor Tobias Reiser (l.) und Markus Reiser (r.) © Martin Munker
Sieger Herren: André Wagenknecht (m.) siegte vor Tobias Reiser (l.) und Markus Reiser (r.) © Martin Munker



Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen ging die erste Deutsche Meisterschaft im MTB-Enduro mit einem spannenden Finale zu Ende. Ines Thoma (Canyon Factory Team) und André Wagenknecht (Cube Action Team) sicherten sich die Titel.


Sofia Wiedenroth (AMG Rotwild MTB Racing Team) und Raphaela Richter (Radon Factory Team) folgten auf den Plätzen hinter Ines Thoma. Bei den Herren gingen Silber und Bronze an Tobias und Markus Reiser (beide Focus Trail Team).


 

Thoma und Wagenknecht ware bereits am Samstagabend oben auf dem Treppchen gestanden, als die Sieger des Prologs auf dem gut besuchten Obermarkt in der Schönecker Innenstadt geehrt wurden. Zahlreiche Zuschauer hatten sich hier bei Musik und Verpflegung im Ziel eingefunden, und auch am Streckenrand tummelten sich viele Einheimische und Besucher. Am Samstag führte eine Etappe erneut durch Schöneck, es folgten zwei weitere Wertungsprüfungen in der Bikewelt Schöneck, teilweise mit knackigen Tretpassagen, was nicht bei allen Teilnehmern auf Begeisterung stieß. Nach einer Überführungsetappe nach Klingenthal folgte die vierte Stage in der dortigen Vogtlandarena, sehr steil und technisch anspruchsvoll. Auch hier verfolgten viele Zuschauer die "Cube Stage Challenge".

 

Dann war Spannung pur in der Bikewelt Schöneck angesagt: zur finalen Stage wurde in den einzelnen Klassen in umgekehrter Reihenfolge der Wertung gestartet, wie sie bis dahin feststand. So warteten die Zuschauer gebannt, ob Ines Thoma und André Wagenknecht ihren Vorsprung verteidigen würden können. Ines Thoma hatte ein Polster von beinahe 30 Sekunden auf Sofia Wiedenroth, die wiederum zehn Sekunden vor Raphaela Richter lag. An dieser Reihenfolge änderte sich auch in der Gesamtwertung der Deutschen Enduromeisterschaft nichts mehr. Mit einer Zeit von 16:33,271 Minuten holte Ines Thoma den Titel.

 

Knapper war die Situation in der Klasse Lizenz Elite Männer. André Wagenknecht lag rund sieben Sekunden vor Tobias Reiser, vier Sekunden dahinter dessen Bruder Markus Reiser. Die Zuschauermenge jubelte schließlich begeistert, als André Wagenknecht ins Ziel kam und klar war: der Lokalmatador ist Deutscher Meister. Mit einer Gesamtfahrzeit von 14:21.705 Minuten, fast 15 Sekunden vor Tobias Reiser.

 

 

 

Stimmen zum Rennen:

 

André Wagenknecht: "Ich bin super zufrieden, super happy und froh, dass der Titel hier im Vogtland geblieben ist. Die ganze Veranstaltung war sehr familiär, wir hatten von der sportlichen Seite her sehr anstrengende Stages und wir hatten Spaß auf den Transfer-Etappen. Der ganze Tag war Mountainbike pur!"


 

Ines Thoma: "Ich hatte die Favoritenrolle und das ist nicht immer so leicht. Jetzt freu ich mich, dass es wirklich geklappt hat. Die Stage fünf hat mir am besten gefallen, die anderen waren zum Teil schon ziemlich tretlastig und eine ziemliche Keulerei.  Die Stimmung hier war super, gerade beim Prolog. Viele Zuschauer waren da. Wenn es im nächsten Jahr eine Anschlussveranstaltung gibt, bin ich wieder dabei."


Fabian Waldenmaier (MTB-Koordinator des BDR): "Die Messlatte für die zukünftigen Enduro-DMs ist hier unheimlich hoch gelegt worden. Eine fantastische Veranstaltung mit dem richtigen Wetter, mit den richtigen Siegern. Nette Leute, die Landschaft ist perfekt, eine rundere Veranstaltung kann man sich eigentlich nicht wünschen."

 

Derrick Schönfelder (Vorsitzender Vogtland Bike e.V., Veranstalter): "Die Stimmung bei der DM war sogar noch besser als bei unserem Roll&Rock Endurorace. Wer die kennt, weiß, was das bedeutet. Wir sind sehr zufrieden und hoffen, dass sich nochmals die Gelegenheit zu einer DM in der dann noch größeren Bikewelt Schöneck bietet. Wir sind nämlich kräftig am Bauen."



Damensiegerin Ines Thoma (m.), dahinter Sofia Wiedenroth (l.) und Raphaela Richter (r.) © Martin Munker
Damensiegerin Ines Thoma (m.), dahinter Sofia Wiedenroth (l.) und Raphaela Richter (r.) © Martin Munker
André Wagenknecht © Martin Munker
André Wagenknecht © Martin Munker
Ines Thoma © Martin Munker
Ines Thoma © Martin Munker

Kommentar schreiben

Kommentare: 0