· 

eBike Abo als Alternative zum Dienstrad-Leasing

Der ökologische Fußabdruck eines Unternehmens beginnt bereits beim Arbeitsweg der Mitarbeiter. Immer mehr Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern deshalb eine gesunde und nachhaltige Mobilitäts-Alternative: Das sogenannte “Jobrad”. Als Arbeitgeber bedeutet dies einen langfristigen, 36-Monats-Vertrag mit einem Dienstrad-Leasing Anbieter einzugehen und eine Gehaltsumwandlung anzubieten. Eine deutlich kurzfristigere, sowie für den Mitarbeiter komplett steuerfreie Alternative hierzu, bietet die Rebike Mobility GmbH Unternehmen mit ihrem eBike Abo-Angebot.

Rebike Mobility GmbH Unternehmen mit ihrem eBike Abo-Angebot
Rebike Mobility GmbH Unternehmen mit ihrem eBike Abo-Angebot

Rebike ermöglicht es Unternehmen, E-Bikes und S-Pedelcs für die Mitarbeiter direkt über die eBike Abo Webseite (https://ebike-abo.de/firmen-ebike-abo) anzumieten. Die Mindestlaufzeit des Abos beträgt lediglich drei Monate. Der Vorteil für das Unternehmen: Die Kosten für das E-Bike-Abo können als Betriebskosten geltend gemacht werden.  Bei dieser “Arbeitgeberfinanzierten Überlassung” erhalten die Mitarbeiter des Unternehmens die Möglichkeit, ein E-Bike als Bonus, also zusätzlich zum Gehalt zu nutzen - bei voller Kostenübernahme des Arbeitgebers. Dieser hat den Vorteil, dass die Mietkosten der E-Bikes als Betriebskosten  abgesetzt werden können und die Sozialversicherungsbeiträge, die sonst für einen zusätzlichen Lohn fällig wären, komplett gespart werden. Für den Mitarbeiter gibt es bei diesem Modell überhaupt keine Nachteile. Es fallen weder Steuern, noch sonstige Beiträge an (§3 Nr. 37 EstG).

Falls ein Unternehmen dennoch ein „Gehaltsumwandlungsmodell“ einsetzen möchte, kann dies ebenfalls mit E-Bikes von eBike Abo umgesetzt werden. Der Vorteil gegenüber den klassischen Dienstrad-Leasing Anbietern: Die Laufzeit der Verträge beginnen bereits ab 3 Monaten. Bei diesem Modell entstehen für den Arbeitgeber keine Kosten. Zudem können die Lohnnebenkosten reduziert werden, da die Mitarbeiter die Mieten aus dem monatlichen Bruttogehalt finanzieren. Der Arbeitnehmer profitiert davon, dass durch die Versteuerung des geldwerten Vorteils die private Nutzung des E-Bikes ausdrücklich erlaubt ist. Dank eines geringeren Bruttogehalts werden zudem auch die Sozialabgaben gespart.

Rebike bietet  Arbeitgebern mit dem eBike Abo deutlich mehr Flexibilität als das klassische Dienstrad-Leasing, bei gleichzeitig vollem Rund-um-Schutz in Service und Versicherung. Ein weiterer Vorteil: Während ein Leasingvertrag in der Regel 36 Monate läuft, können Arbeitgeber und Arbeitnehmer alle Vorteile des eBike Abos schon ab einer Laufzeit von drei Monaten nutzen, die gewählte Mindestlaufzeit verlängert sich automatisch immer nur um einen weiteren Monat. Somit bietet eBike Abo eine höchstmögliche Flexibilität, auch um E- Bikes gegebenenfalls  zurückzugeben.


Ein E-Bike oder S-Pedelec Abo für Mitarbeiter abzuschließen ist denkbar einfach: Interessierte Unternehmen melden sich über das Kontaktformular auf der Webseite oder unter 089 89 54 330 beim Customer Care Team von Rebike.  Auf der Webseite von „eBike Abo“ (www.ebike-abo.de) suchen sie sich dann aus über 25 verschiedenen Marken-E-Bikes die gewünschten E-Bikes aus und entscheiden sich für eine Abo-Laufzeit von drei, sechs, 12 oder 18 Monaten.  Nach einer erfolgreichen Firmenbonitätsprüfung werden die gewünschten E-Bikes oder S-Pedelecs nur wenige Tage später bundesweit per Spedition vormontiert vor die Firmentür oder die Haustür des Mitarbeiters geliefert. Ein Kauf des E-Bikes nach Vertragsablauf ist möglich - Rebike macht bei Interesse ein attraktives Kaufangebot. Kurz gesagt: Das eBike Abo ist eine perfekte Alternative zu einem Dienstrad-Leasing.

 

www.ebike-abo.de

www.rebike1.de