· 

eBike Abo erweitert Angebot um S-Pedelecs von Stromer

Der Trend, sich über ein „E-Bike Abo“ ein Elektrofahrrad für eine bestimmte Zeit zu mieten, setzt sich weiter fort: Mit dem im September 2019 eingeführten eBike Abo trifft die Rebike Mobility GmbH den Nerv der Zeit und hat ihr Angebot nun um S-Pedelecs der Marke Stromer erweitert. Mit einer Tretunterstützung für bis zu 45 km/h und einer Reichweite bis zu 180 Kilometer sind S-Pedelecs die perfekte Lösung für Pendler.

Stromer ST3 eBike Abo
Stromer ST3 eBike Abo

In der Schweiz sind sie weit verbreitet, in Deutschland jedoch bislang noch verhältnismäßig unbekannt: Die Rede ist von sogenannten S-Pedelecs, auch Speed Pedelec oder S-Klasse genannt. Während sie von außen wie ein Fahrrad aussehen und der Fahrer immer noch in die Pedale treten muss, sind die schnellen Elektrofahrräder genau genommen keine Fahrräder mehr, sondern werden den Kleinkrafträdern zugeordnet. S-Pedelec-Fahrer benötigen deshalb einen Helm, eine Fahrerlaubnis (Klasse AM) und ein Versicherungskennzeichen. Doch auch hierzulande werden S-Pedelecs immer populärer, denn sie erlauben längere Wegstrecken, höhere Durchschnittsgeschwindigkeiten und eröffnen in Städten und auf dem Land völlig neue Mobilitätsoptionen.

Um der gesteigerten Nachfrage Rechnung zu tragen, stellt die Rebike Mobility GmbH über ihr eBike Abo Angebot ab sofort auch eine Auswahl an hochwertigen S-Pedelecs der Marke Stromer zur Verfügung (https://ebike-abo.de/s-pedelecs/). Zum Start stehen vier Modelle der beliebten ST1 und ST3 Serie bereit. Das eBike Abo Angebot richtet sich in erster Linie an Pendler und Touren-Fahrer, die noch nicht sicher sind, ob sie die bis zu 8.000 Euro vergleichsweise hohen Anschaffungskosten eines neuen S-Pedelecs auf sich nehmen wollen. Bei einer Mietdauer von 18 Monaten berechnet Rebike 159 Euro bzw. 199 Euro  für das ST1 und 279 Euro bzw. 289 Euro für das ST3 im Monat. In den monatlichen Kosten sind eine Fahrradversicherung, das Versicherungskennzeichen und ein hochwertiges Fahrradschloss bereits inklusive.

Cloudbasierte Plattform für einfache Nutzung der S-Pedelecs
Im Gegensatz zu den meisten E-Bikes setzen Stromer S-Pedelecs nicht auf Mittelmotoren sondern auf Hinterradmotoren. Mit maximal 6,7 Wh pro Kilometer sind Stromer Motoren enorm effizient und durch 850 Watt und 48Nm Drehmoment ist zudem keine Steigung zu herausfordernd. Die Stromer S-Pedelecs kommunizieren über die cloudbasierte Plattform OMNI connect. OMNI connect kann direkt über den Touchscreen des Rads sowie über die Smartphone-App genutzt werden. Ein beliebtes Stromer-Merkmal ist das ins Oberrohr integrierte Display – beim ST3 sogar mit Touchfunktion. Der Bordcomputer zeigt alle wichtigen Daten an, lässt sich mit dem Smartphone koppeln und bietet schlüsselloses Entsperren.

Für den unkomplizierten Einsatz im Alltag kommen die Stromer von Werk aus mit einer hochwertigen Komplettausstattung. Hierzu gehören unter anderem eine lichtstarke LED-Beleuchtung und Schutzbleche. Gepäck, oder auch die Arbeitstasche, kann bequem auf dem stabilen Gepäckträger verstaut werden. Die voluminöse Pirelli E-Bike Bereifung sorgt für zusätzlichen Fahrkomfort auf täglichen Wegen. 

S-Pedelecs sind ideal für Pendler und Tourenfahrer
Besonders für Pendler erbringen S-Pedelecs einen erheblichen Mehrwert und Zeitersparnis.  Wir Deutschen pendeln im Schnitt rund 17 Kilometer täglich zur Arbeit hin und zurück. Eine ideale Distanz für ein S-Pedelec. Mit einer Tretunterstützung von bis zu 45 km/h fährt es an jedem Stau vorbei und ermöglicht ein bequemes Pendeln einer solchen Strecke in circa der Hälfte der Zeit und das ohne die Umwelt zu belasten. Auch für Touren-Fahrer eröffnet ein S-Pedelec ganz neue Möglichkeiten. Mit einem 25 km/h schnellen e-Bike lassen sich in einer Stunde circa 20 Kilometer zurücklegen. Mit einem 45 km/h S-Pedelec lassen sich in der selben Zeit mindestens 30 Kilometer oder mehr zurücklegen. Das erweitert den Bewegungsradius ungemein und bisher zu weit entfernte Gegenden können ohne große Anstrengung erkundet werden.

Ein E-Bike oder S-Pedelec Abo abzuschliessen ist denkbar einfach: Interessierte Biker suchen sich über die Webseite von „eBike Abo“ (www.ebike-abo.de) eines der über 25 verschiedenen Marken-E-Bikes aus, entscheiden sich für eine Abo-Laufzeit von drei, sechs, 12 oder 18 Monaten und nur wenige Tage später wird das gewünschte Elektrofahrrad bundesweit per Spedition vormontiert vor die Haustür geliefert. Wer sich nach der Mietlaufzeit nicht mehr von seinem E-Bike oder S-Pedelec trennen möchte, dem macht Rebike ein attraktives Kaufangebot. Das eBike Abo ist daher eine perfekte Alternative zu einem Leasing.


Über die Rebike Mobility GmbH
Die Rebike Mobility GmbH ist ein junges Unternehmen im Bereich E-Mobility mit Sitz in München. Ziel des Unternehmens ist es, die beliebteste und erfolgreichste markenübergreifende Plattform für neuwertige Premium-E-Bikes zu werden und die Kund*innen darüber hinaus mit attraktiven Abo- und Verleihangeboten zu überzeugen. Dabei bietet das innovative Geschäftsmodell für jeden Bedarf die passende Lösung: gebrauchte, neuwertige Premium-E-Bikes (www.rebike1.de) zum günstigen Preis, ein attraktives eBike Abomodell (www.ebike-abo.de) und E-Bike-Verleihstationen (www.rebike-verleih.de) in beliebten Ferienregionen. Das Produktportfolio umfasst ausschließlich E-Bikes und S-Pedelecs führender Markenhersteller wie Haibike, Winora, Husqvarna Bicycles, R RAYMON, Flyer, KTM, ORBEA, Merida, Centurion und Stromer. Durch die unternehmenseigene Wertschöpfungskette kann der Lebenszyklus jedes einzelnen E-Bikes deutlich verlängert werden, wodurch ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet wird. Die Rebike Mobility GmbH wurde im April 2018 gegründet. Gründer und Geschäftsführer sind Sven Erger, langjähriger Mountainbiker und Kenner der Bike-Szene, sowie Thomas Bernik, erfolgreicher Serial Entrepreneur.