· 

The Decade of Super: Fünf Karkassen, die alles verändern

Schwalbe Super Downhill, Super Gravity, Super Trail, Super Ground und Super Race
Schwalbe Super Downhill, Super Gravity, Super Trail, Super Ground und Super Race

Auf Addix folgt Super: Nachdem Schwalbe vor zwei Jahren die MTB-Compounds neu auflegte, kommen jetzt fünf innovative Karkassen-Konstruktionen heraus – kompromisslos ausdifferenziert für ihre Einsatzbereiche. Und klar erkennbar an ihren Namen: Super Downhill, Super Gravity, Super Trail, Super Ground und Super Race.

Saison für Saison begeistern sich mehr Menschen für das Mountainbike. Jede Fahrerin, jeder Fahrer lebt das Abenteuer MTB mit ganz individuellen Ansprüchen und Ambitionen. Daher sind Mountainbikes heute so spezialisiert wie nie zuvor – vom leichten Cross-Country-Racebike über das moderne Trail-Bike bis hin zum Downhill-Race-Boliden, mit und ohne Motor. Immer dynamischer verläuft die Entwicklung und Ausdifferenzierung der MTB-Welt: „Deshalb haben wir jede Konstruktion auf Basis ihres jeweiligen Einsatzszenarios analysiert und zahllose Entwick­lungsstunden und Tests darauf verwendet, sie bis ins kleinste Detail zu optimieren“, sagt Carl Kämper, Product Manager MTB. Auf diese Weise entstanden wegweisende Reifenkonstruktionen, die die unterschiedlichsten Ansprüche perfekt erfüllen.

Die fünf neuen Konstruktionen markieren die jüngste Evolutionsstufe von Schwalbes Evolution Line. „Die Karkasse bestimmt zusammen mit der Gummimischung und dem Profil die Eigenschaften des Reifens, vergleichbar mit dem Skelett des Menschen. Man kann die Konstruktion nicht sehen, aber sie stützt und hält alles zusammen. Die Karkasse wirkt sich massiv auf das Fahrverhalten aus, sie definiert Performance, Pannensicherheit und Gewicht des Reifens. Deshalb ist es äußerst wichtig, eine auf den jeweiligen Einsatzzweck abgestimmte Karkasse zu fahren“, sagt Carl Kämper. „Das beste Profil und die optimale Gummimischung nützen wenig, wenn die Karkasse nicht dazu passt.“

Legenden werden immer besser: Neuauflage Nobby Nic und Big Betty

Nobby Nic Speedgrip Profil ©Schwalbe
Nobby Nic Speedgrip Profil ©Schwalbe

Nobby Nic, der leichte „Allgrounder“, steigert in dritter Generation seine Performance für sein einzigartiges Einsatzspektrum: Tour, All Mountain, Trail, Down Country, Cross Country. Schwalbe verpasste ihm ein aggres­sives Profildesign mit ausgeprägten, deutlich stabileren Schulterstollen. Sie erlauben eine präzise Führung bis in den Grenzbereich. Insgesamt sorgt das neue Profil für mehr Dynamik, sowohl beim Beschleunigen und Bremsen als auch beim Seitengrip. Auch die Selbstreinigung wurde erheblich verbessert für eine stärkere Performance auch bei nassen Bedingungen. Seine große Fangemeinde hat die Wahl zwischen der Super Trail-Konstruktion mit Addix Soft und der Super Ground-Konstruktion mit Addix Speedgrip.

BigBetty Soft Profil  ©Schwalbe
BigBetty Soft Profil ©Schwalbe

Auch mit Big Betty startet Schwalbe neu durch. In den späten 90er- und frühen Nullerjahren erlangte sie Kultstatus. Jetzt kehrt sie zurück – mit extra starken Schulterstollen, langen abgestützten Bremskanten und hervorragender Selbstreinigung. Erhältlich in Super Downhill- oder Super Gravity-Konstruktion mit Addix Ultra Soft oder Soft Compound. Downhill World Cup-Fahrerin Nina Hofmann testete die Prototypen über Monate und war begeistert: „Die extra starken Schulterblocks geben besonders viel Kurvengrip. Und die Anordnung der Mittelstollen sorgt einerseits für superleichtes Abrollen und andererseits, durch die zusätzlich abgestützten Bremskanten, für maximale Leistung auch beim Bremsen. Big Betty am Hinterrad und Magic Mary vorne ist meine neue Bergab-Kombi!“

 

 

Mehr Infos: www.schwalbe.com