Nuvinci mit neuem, stufenlosem Planetengetriebe (CVP) für Sport

NuVinci Cycling, ein Geschäftsbereich von Fallbrook Technologies Inc., erweitert seine Produktpalette durch die Einführung eines neuen stufenlosen Planetengetriebes (CVP) für sportliche Anwendungen. Die N380x macht die Vorteile der stufenlosen NuVinci-Technologie zusätzlichen Fahrradtypen und Fahrern zugänglich.

 

In jüngster Zeit gab es auf dem Markt einen signifikanten Anstieg an neuartigen Fahrradmodellen, die stark von sportlichen Designansätzen beeinflusst sind, jedoch nicht für rein sportliche Zwecke verwendet werden. Im Allgemeinen werden diese sportlichen Fahrradmodelle für Fitnesszwecke oder zum Pendeln, auf Waldwegen oder auch in Parks genutzt. Hierbei ist ein passendes, strapazierfähiges und stufenloses Getriebe notwendig.


"Es gibt zur Zeit viele neuartige Fahrradmodelltypen, sowohl im eBike- als auch im traditionellen Fahrradbereich. Verbraucher suchen nach sportlichen Produkten, die auch im normalen Alltag einsetzbar sind. Besonders attraktiv sind deshalb neue Hybriden zwischen City- und Mountain-Bikes. Diese Modelle stellen andere Anforderungen an ihre Komponenten. Aus diesem Grund haben wir die N380x designed: Diese Nabenschaltung wurde speziell im Hinblick auf die Ansprüche der neuen, eher sportlichen, urbanen Modelle und die Bedürfnisse seiner Fahrer entwickelt", sagt Anne Guethoff, die als Director of
Marketing bei NuVinci Cycling auch das Produktmanagement verantwortet.


Mit seinem Übersetzungsbereich von 380 % und einem maximal zulässigen Dauerdrehmoment von 100 Nm wurde die Nabenschaltung dazu entwickelt, die beste Leistung für sportliche und Speed-Pedelec-Fahrradtypen unter Volllastbeschleunigung zu ermöglichen.


Zusätzlich sichern die optionalen 10*135, 12*142 oder 12*148 Ausfallenden besseren Grip durch die Kompatibilität mit B+ Reifen. Das N380x bietet alle gängigen Steckachsenadaptertypen, die für verbesserte Rahmensteifigkeit sorgen und wartungsfreundlich sind. Das eloxierte Gehäuse mit Lasergravierung sorgt für ein langfristig hochwertiges Erscheinungsbild. Um die hohe Materialstärke und zuverlässige, dauerhafte Leistung noch weiter zu verbessern, umfasst die Komponentenauswahl ein geschmiedetes Gehäuse und einen Freilauf mit individuellen Federn je Sperrklinke.

 

Um es den Fahrern noch einfacher zu machen, sich auf die Straßenverhältnisse zu konzentrieren, ist das N380x mit dem automatischen Schaltungssystem Harmony kompatibel. Des Weiteren wurden diverse Komponenten im inneren im Vergleich zur N380 Serie verbessert. Diese Optimierungen kreieren eine höhere Haltbarkeit und Robustheit als die bisher verfügbaren NuVinci Optimized Schaltungen.


Scott wird auf der Eurobike 2017 als erster Hersteller ein Modell mit N380x vorstellen: "Scott ist
besonders für seine sportlichen Modelle bekannt. Mit unserem neuesten Projekt, dem ESilence
Evo, wollen wir unseren Kunden ein urbanes eBike mit sportlichem Ansatz anbieten. Die neue N380x passt perfekt zu diesem hochmodernen Modell. Mit seinen Hochleistungsmerkmalen erlaubt es auch unter voller Motorleistung stufenloses Schalten. Mit seinem modernen Design ist es die ideale Kombination für unsere sportbegeisterte Zielgruppe. Zusätzlich können wir durch die Integration des Schaltsystems in die eBike-
Bedienelemente einen aufgeräumten Lenker und eine intuitive Bedienung anbieten", fasst Thomas Berger, Produkt-Manager bei Scott, zusammen.

 

Neben dem Trend zu sportlicheren Modellen im Alltagsbereich, legt die neue eBike-Generation ein Augenmerk auf innerstädtische Transportlösungen. Sowohl gewerbliche Unternehmen als auch Verbraucher suchen nach Wegen, wie sie schwerere Lasten über kurze Distanzen einfach transportieren können. Aufgrund dieses Bedarfs wächst das Cargo-Bike-Segment schnell. Dies erfordert ein strapazierfähiges Getriebe, das auch unter hoher Last schaltbar ist, selbst bei Stillstand. Die Stabilität und Flexibilität der N380x gehen perfekt auf diese Bedürfnisse ein. Somit können Cargo-Bike-Fahrer immer stufenlos schalten: Im Leerlauf, unter Last oder auch beim Warten an der Ampel.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0