Sternfahrt für alle Jahreszeiten: Rund um Königswinter

Foto:  Dominik Ketz
Foto: Dominik Ketz

Sie wird immer mal wieder gestellt, die Frage: "Warum ist es am Rhein so schön?" Die neue Rückenwind-Sternfahrt Königswinter gibt alle Antworten. Auf den täglichen Ausflügen in die reizvolle Flussregion zwischen Köln und Koblenz präsentiert sich Vater Rhein von seiner schönsten Seite.

Ausgangspunkt für alle Touren der "Sternfahrt Königswinter – Darum ist es am Rhein so schön" ist das 4-Sterne-Hotel Maritim Königswinter. Ein Haus zum Wohlfühlen, in herrlicher Lage: direkt an der Rheinpromenade, mit Blick auf den Rhein, das Siebengebirge und den berühmte Drachenfels. Jeder Tag beginnt mit einem großen Frühstücksbuffet im Hotel-Restaurant Rheinterrassen direkt am Rheinufer. Unschlagbar schön! Eigentlich könnte man auf der Terrasse sitzen bleiben, dem Schiffsverkehr zuschauen und den Tag verträumen. Eigentlich. Aber es locken ja jeden Tag neue Touren und Ausflugsziele. Da lohnt es sich schon, in die Pedale zu treten.

Am ersten Tag geht es mit der Fähre nach Bad Godesberg und dann mit dem Rad hinauf zur Godesburg. Der Blick von dort aufs Rheintal ist genial. Danach statten die Radler Bonn, Zündorf mit der Freizeitinsel Groov und Köln einen Besuch ab. Aber sie losse de Dom in Kölle und fahren mit der Bahn zurück nach Königswinter. Wildromantisch wird’s am nächsten Tag im Ahrtal. Idyllische kleine Weinorte wie Dernau liegen am schönen Ahr-Radweg. Klar, dass Weingenießer und Feinschmecker hier auf ihre Kosten kommen.

Als "Goldene Meile" ist die Region zwischen Remagen und Bad Breisig bekannt, die auf der Tagesetappe "Rhein, Mosel und Deutsches Eck" erkundet wird. Auch der weltweit höchste Kaltwasser-Geysir in Andernach und die Festung Ehrenbreitstein in Koblenz stehen an diesem Tag auf dem Programm. Den krönenden Abschluss der Sternfahrt Königswinter bildet eine Tour zur Apfel-, Rosen- und Baumschulstadt Meckenheim. Eine „burgenlastige“ Strecke, denn die Wasser-Festungen Gudenau, Lüftelberg, Münchhausen, Adendorf und Odenhausen liegen am Wegesrand. Da diese Etappe aus dem Rheintal hinaus in hügelige Regionen führt sind kräftige Waden und Radler mit E-Bikes im Vorteil. Wer’s lieber gemütlich mag, wählt eine kürzere Variante, gondelt mit der Rheinfähre zurück und genießt den Nachmittag in Königswinter.

Infos: 6 Tage ÜF ab 460,- Euro. Radkilometer: ca. 166 bis 188. Im Preis enthalten: ein rheinisches 3-Gang-Menü inkl. Getränk am Anreisetag, Schifffahrt von Königswinter nach Linz, Nutzung von Sauna, Fitness und Schwimmbad im Maritim Königswinter, diverse Bahnfahrten

Weitere Infos und Buchungen im Reisebüro oder direkt bei

Rückenwind Reisen GmbH

  • Am Patentbusch 14
  • D-26125 Oldenburg
  • Tel. 04 41/4 85 97-0
  • www.rueckenwind.de

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0