Gonso zieht von Albstadt nach Köngen

Gonso Royal Riders © Gonso
Gonso Royal Riders © Gonso

GONSO und Maier Sports bündeln ihre Kompetenzen und Synergien an einem Standort. Das Vertriebs-, Marketing- und Designteam des Radhosenspezialisten GONSO zieht zum 1. März 2017 um. Die zur Maier Sports Gruppe gehörende Marke wechselt vom bisherigen Standort Albstadt nach Köngen.

 

Dort hat Maier Sports bereits seit fast 80 Jahren seinen Hauptsitz. Mit diesem Schritt bündelt die Gruppe ihre Kompetenzen und Synergien für die strategische Zukunftsausrichtung. Beide Marken wurden 2015 von der Schwan-STABILO Unternehmensgruppe übernommen und gehören wie Deuter und ORTOVOX zur Schwan-STABILO Outdoor GmbH.


"Wir freuen uns, in Zukunft noch mehr von den Synergien und Kompetenzen profitieren zu können, und sehen den Wechsel als Bereicherung für beide Marken und Teams. Das gebündelte Potenzial können wir so für eine konsequente und positive Weiterentwicklung der Marken nutzen", kommentiert Lothar Baisch, GONSO und Maier Sports Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing. Zur Schwan-STABILO Outdoor Gruppe, gehören neben GONSO und Maier Sports bereits seit 2008 Rucksackspezialist Deuter und seit 2010 die Bergsport-Marke ORTOVOX.

 

Martin Riebel, Geschäftsführer von Deuter und der Schwan-STABILO Outdoor GmbH, unterstreicht, dass auch in Zukunft alle vier Traditionsmarken ihre Eigenständigkeit behalten. Der Erfolg der einzelnen Marken
basiert auf ihren Kernkompetenzen, einer hohen Innovationskraft, den klaren Marktpositionierungen
und den Markenphilosophien. Der Tüftlergeist und die hohe Textil-Expertise, die sich in der Kollektion von GONSO in puncto Schnitt, Passform und Sitzpolstertechnologien zeigt, ist von einem
enorm hohen Erfahrungsgrad geprägt. Service, Partnerschaft und Nachhaltigkeit sind
Unternehmenswerte, die durch die Zusammenlegung der Standorte noch effektiver gelebt werden
können.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0