Eurobike sieht sich auch 2017 auf Erfolgskurs

© Eurobike Friedrichshafen
© Eurobike Friedrichshafen

Trotz des Abspringens mehrerer Branchengrößen in den letzten Jahren erwartet die Eurobike zur ihrer 26. Auflage erneut rund 1 350 Aussteller aus aller Welt am Bodensee. Ein halbes Jahr vor Beginn sieht sich die weltweite Leitmesse der Fahrradindustrie damit auf Erfolgskurs.

 

"Die Eurobike ist weltweit die wichtigste Präsentationsplattform in der Fahrradbranche und setzt 2017 mit zahlreichen Highlights einen weiteren Meilenstein in der nun 200-jährigen Geschichte des Fahrrads", erklärt Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen.

 

Zahlreiche Marktführer der Branche werden erneut mit ihren Produktinnovationen in Friedrichshafen vertreten sein. Bereichsleiter Stefan Reisinger kündigt an: "Die Fahrrad-Branche wandelt sich und damit auch die Eurobike. E-Bikes und die dazugehörigen Parts, Komponenten und Anwendungen befeuern das Fahrrad als Mobilitätsprodukt als auch die rasante Entwicklung der Performance-E-MTBs. Die Eurobike 2017 wird erneut das komplette Messegelände mit den Trends, Themen und Neuheiten für die Saison 2018 belegen."


Während der Eurobike Business Days von Mittwoch, 30. August bis Freitag, 1. September setzt die Weltleitmesse den ausschließlichen Fokus auf die Fachbelange der globalen Branche. Hier stehen die Aussteller im Dialog mit mehr als 40 000 Fachbesuchern und 1 700 Medienvertretern aus aller Welt.

 

Der Eurobike Festival Day am Samstag, 2. September richtet sich mit einem Mix aus Entertainment, Action und Ausstellung an alle Bike-Enthusiasten. Neben zahlreichen Neuheiten, die den Besuchern zum Testen bereitstehen, werden auch die Profis ihre Stunt-Performances auf dem Messegelände zum Besten geben.

 

Die Eurobike 2017 ist von 30. August bis 2. September jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet. An den Business Days von Mittwoch bis Freitag ist die Messe nur für Fachbesucher und akkreditierte Journalisten zugänglich. Weitere Informationen unter: www.eurobike-show.de.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0