Fahrrad Essen: Mit starkem Rückenwind in die Saison

© Messe Essen
© Messe Essen

Rund 250 Aussteller präsentieren vom 16. bis 19. Februar auf der Fahrrad Essen in der Messe Essen alles rund ums Rad. Das Angebot auf Nordrhein-Westfalens größter Fahrradmesse umfasst Fahrräder, Radsport, Zubehör und Radtouristik.

 

Ein neues Hallenkonzept sorgt ab sofort für eine noch bessere Aufteilung des Sortiments: In der neuen Trend-Arena in Halle 7 präsentieren Hersteller wie Batavus Bäumker, Bergamont, Flyer, Hase Bikes, Hermann Hartje, Rose Bikes und die Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft (ZEG) exklusiv Innovationen und neue Modelle. Die Trend-Arena richtet sich gezielt an anspruchsvolle und sportive Radfahrer, die Wert auf individuelle Beratung legen.

 

Räder nach Kundenwunsch
Schwerpunkt der Fahrrad Essen bilden in diesem Jahr neben E-Bikes individuell gefertigte Fahrräder sowie Fahrräder für Kinder. Mit AT Zweirad und Hermann Hartje feiern beispielsweise zwei Hersteller ihre Messepremiere, zu deren Angebot nach Kundenwünschen gebaute Zweiräder zählen. Die Wahlmöglichkeiten reichen vom Wunschmodell über Schaltung und Rahmen bis zur Ausstattung. Ebenfalls zum ersten Mal dabei sind Ben-E-Bike mit kindgerechten E-Bikes und woom bikes mit Kinderrädern. Minimales Gewicht und optimale Funktion zeichnen die Modelle für den Fahrradnachwuchs aus. Zum Sortiment von Ben-E-Bike zählen deshalb die leichtesten Kinder-E-Bikes der Welt.


200 Jahre Fahrrad: von der Draisine zum High-Tech-Produkt
Mit einer Sondershow würdigt die Messe Essen in diesem Jahr den 200. Geburtstag des Fahrrads: Am 12. Juni 1817 fuhr der deutsche Forstbeamte Karl Drais erstmals auf einer Laufmaschine (Draisine) durch Mannheim und erfand so die Urform des Fahrrads. Heute ist das Fahrrad das weltweit am meisten genutzte Transportmittel und erfreut sich insbesondere in Städten großer Beliebtheit. Im Rahmen der Sondershow in Halle 7 veranschaulichen über 20 Exponate die Entwicklung von der Draisine zum High-Tech-Produkt. Die Bandbreite reicht von einem Nachbau der ersten Laufmaschine von Drais über das legendäre Bonanza-Rad der 1970er-Jahre bis zu einem Gesundheitsrad aus den 2000er-Jahren.

Informieren, Ausprobieren, Kaufen
Die Fahrrad Essen ist der ideale Ort für die Anschaffung eines neuen Bikes, denn ihre Besucher profitieren vom attraktiven Dreiklang aus Informieren, Ausprobieren und Kaufen. 3.000 Quadratmeter Testparcours laden zum Probefahren ein. In der neuen Trend-Arena befindet sich neben dem E-Bike-Parcours erstmals ein Parcours für Offroad Pedelecs. Auf dem Jedermann-Parcours in Halle 6 können die Messebesucher alle übrigen Fahrräder vom City-Bike bis zum Spezialrad testen. Dort präsentieren sich auch Händler wie der Fahrradladen Bergetappe, Fahrrad XXL Meinhövel, Planet of Bikes, SKS und das Zweirad-Center Stadler Essen.


Viel Action ist in Halle 6 geboten, die ein abwechslungsreiches Programm bietet. Das verspricht auch der Kids Parcours in Halle 4: Dort lernen Kinder spielerisch die Geschicklichkeit auf zwei Rädern. Spaß, Erlebnis und Nervenkitzel stehen im Mittelpunkt des Parcours. In der benachbarten Fahrrad-Kreativ-Werkstatt können die jungen Besucher aus verschiedenen Materialien rund ums Rad individuelle Schmuckstücke und Dekorationen erstellen.

 

Anbieter von Fahrradreisen, Fahrradregionen und Hotels runden das vielfältige Angebot in Halle 4 ab.
Auch die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW (AGFS) stellt das Jubiläum 200 Jahre Fahrrad in den Mittelpunkt ihrer Messeaktivitäten. Dabei blicken die Besucher des messebegleitenden AGFS-Kongresses auf die bisherige Entwicklung zurück und setzen sich mit zukunftsweisenden Themen des Radverkehrs auseinander. Mit über 500 erwarteten Teilnehmern ist der AGFS-Kongress eine der bedeutendsten Veranstaltungen über Zukunfts- und Nahmobilität in Deutschland.


Parallel zur Fahrrad Essen: die Reise + Camping vom 15. bis 19. Februar
Parallel zur Fahrrad Essen findet vom 15. bis 19. Februar die Reise + Camping in der Messe Essen statt. Rund 1.000 Aussteller und Destinationen aus etwa 20 Ländern laden zu einer Entdeckungsreise auf NRWs größter Urlaubsmesse ein. Nationale und internationale Reiseziele sowie Campingplätze stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie Trends aus den Bereichen Camping und Caravaning: Das Angebot reicht von den neuesten Reisemobil- und Caravan-Modellen über Zelte und Faltcaravans bis hin zum idealen Outdoor-Zubehör. Partnerregion der diesjährigen Messe sind die Costa Brava und die Pyrenäen von Girona.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0