MET Strale: Einsteiger-Helm mit Aero-Qualitäten

In der letzten Saison präsentierte der italienische Helmanbieter MET mit seinen beiden Top-Modellen Manta und Rivale zwei Aero-Spitzenhelme: schnell, sehr gut belüftet und besonders leicht. Jetzt macht MET diese Qualitäten mit seinem neuen Modell Strale massentauglich.

 

MET "Strale" ist ein Einsteiger-Rennradhelm mit starken Aero-Qualitäten, der mit viel Belüftung und hohem Komfort zu überzeugen weiß. Das spezielle Design der Belüftungsöffnungen des "Strale" nutzt den Venturi-Effekt, wie er auch bei Düsenflugzeugen und Rennwagen eingesetzt wird, um große Mengen Frischluft in die Helmschale zu bringen. Interne Belüftungskanäle transportieren die Luft durch den Helm und blasen – aerodynamisch günstig – die warme Luft durch die großen Öffnungen in der hinteren Helmschale heraus.

 

Damit gewährleistet "Strale" auch bei besonders intensiver Belastung eine optimale Kühlung und einen hohen aerodynamischen Vorteil. Für hohen Komfort sorgt das den kompletten Kopf umfassende Ringsystem, das einen gleichmäßigen Schluss des Helms ohne Druckstellen erlaubt. Das Safe-T Duo-Einstellsystem ist dreifach höhenverstellbar und bietet eine millimetergenaue Weitenverstellung.

 

Das Safe-T Duo Einstellsystem ist zudem so ausgelegt, dass das Durchfädeln eines Haarzopfs möglich ist. Ein separat erhältliches Aufsteck-Rücklicht erhöht zusätzlich die Sicherheit bei der Fahrt bei Dunkelheit, Dämmerung und schlechter Sicht. Die Polster sind anti-allergisch und von Hand waschbar. Das Gewicht des MET "Strale" beträgt leichte 255 Gramm in Größe M. Mit 89,95 EUR EVP bildet MET "Strale" einen preisattraktiven Einstieg ins Aero-Segment.

 

Weitere Infos:

  • www.hartje.de
  • www.met-helmets.com

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0