Specialized ist Titelsponsor des Rookies Cup

Foto: © Racement
Foto: © Racement

Die Rennserie, deren Anliegen es ist, junge Sportler in entspanntem Umfeld erste Wettkampferfahrungen sammeln zu lassen, hat sich in den vergangenen Jahren international einen Namen gemacht. Jetzt kommt mit dem neuen Titelsponsor auch neuer Schwung in die Serie.

Der Specialized Rookies Cup presented by iXS bleibt Teil der iXS Familie, unterstreicht aber mit dem Einstieg von Specialized die Bedeutung der Nachwuchsförderung in der Disziplin Downhill. Mit dem neuen Titelsponsor geht es 2017 für den Downhill-Nachwuchs zu sechs Rennen in Deutschland und Österreich.

 

Seit 2008 ist der Downhill-Nachwuchs im Rahmen des Rookies Cup Teil der iXS Downhill-Serien. Damit der Einstieg in das internationale Rennen reibungslos gelingt, sind die Standards und Bedingungen den anderen Rennen im iXS Cup angeglichen. Dass das Konzept aufgeht, sieht man nicht zuletzt daran, dass das Leistungsniveau an der Weltspitze in den letzten Jahren enorm gestiegen ist: Für eine Karriere im Downhill ist ein frühzeitiger Einstieg ins Renngeschehen notwendig, und der Rookies Cup bietet dem Nachwuchs die entsprechenden Rahmenbedingungen.
 
Mit Specialized als Titelsponsor bekommt die oft als "kleine" Schwester im iXS Bund bezeichnete Nachwuchsserie neue Aufmerksamkeit – und eine gewisse Eigenständigkeit, die sich auch in der eigenen Webseite www.rookiescup.bike zeigt (selbstverständlich findet man auch unter www.ixsdownhillcup.com Beiträge zu den Nachwuchsrennen).
 
Eine weitere Neuerung für nächste Saison ist die Ausweitung auf sechs Rennen: Wie gewohnt, startet die Saison beim iXS Dirt Masters Festival in Winterberg, bevor es beim Crankworx in Innsbruck weitergeht. Zwei Wochen später gastiert der Cup beim Glemmride in Saalbach. Das Rookies Festival in Serfaus-Fiss-Ladis läutet die zweite Halbzeit ein: Hier finden neben dem Specialized Rookies Cup auch die iXS International Rookies Championships statt. Nach drei Rennen in Österreich kehrt die Serie dann nach Deutschland zurück und wird von einem neuen und doch bekannten Gastgeber – nämlich Oberammergau – empfangen, wo gleichzeitig die Bayerische Meisterschaft auf dem Programm steht. Das Finale findet im thüringischen Steinach statt.
 
Der Kalender als Übersicht:
 
25. Mai 2017
Specialized RDC #1
Winterberg
Germany


24.-25. Juni 2017
Specialized RDC #2
Innsbruck
Austria


08.-09. Juli 2017
Specialized RDC #3
Saalbach
Austria


04.-05. August 2017
Specialized RDC #4
Serfaus-Fiss-Ladis
Austria


09.-10. September 2017
Specialized RDC #5
Oberammergau
Germany


07.-08. Oktober 2017
Specialized RDC #6
Steinach
Germany

Foto: © Racement
Foto: © Racement

Kommentar schreiben

Kommentare: 0