VSF-Mitglieder besuchen HP Velotechnik

Bilder: © HP Velotechnik
Bilder: © HP Velotechnik

Gut zwei Dutzend Mitglieder des VSF (Verbund Service und Fahrrad) nutzten das jährliche Mitgliedertreffen im hessischen Oberursel, um sich bei den Fahrradherstellern in der näheren Umgebung über deren Produktion zu informieren. Die Spezialradmanufaktur HP Velotechnik hieß sie willkommen.

Die Geschäftsführer Paul Hollants und Daniel Pulvermüller zeichneten den Weg von der Idee für ein neues Liegerad bis hin zur Endmontage nach. Noch viel stärker als bei Publikumsführungen standen während des Besuchs der im VSF organisierten Fachhändler Themen wie technische Prüfverfahren, die  Organisation von Arbeitsabläufen und Sicherheitsvorkehrungen, etwa beim Schleifen und Polieren von
Aluminiumrahmen, im Vordergrund.

 

Insbesondere die Aspekte Qualität und Qualitätskontrolle, zentrale Anliegen des Verbundes, kamen mehrfach zur Sprache. Hollants zeigte sich nach der zweistündigen Firmenvisite sehr zufrieden: "Da wir selbst Mitglied im VSF sind, war es uns ein großes Anliegen, die Impulse aus den Workshops der Mitgliederversammlung praxisnah zu vertiefen." Nach dem Besuch in Kriftel stand für die Händler noch ein
Stopp bei Riese & Müller (Weiterstadt) auf dem Programm.


HP Velotechnik ist einer von 32 Herstellern im VSF. Neben 230 Fachgeschäften ist das die zahlenmäßig
größte Gruppe in dem gemeinnützigen Verein, der sich weit über die wirtschaftlichen Belange hinaus auch auf politischer Ebene für eine stärkere Position des Radverkehrs sowie nachhaltige Mobilitätskonzepte einsetzt.

 

Unter Regie von Paul Hollants und Daniel Pulvermüller produzieren 35 Mitarbeiter, darunter 4 Auszubildende, in Kriftel jährlich 2000 Premium-Räder.

 

Bilder: © HP Velotechnik
Bilder: © HP Velotechnik

Kommentar schreiben

Kommentare: 0