Peter Sagan trifft sein neues Team Bora - hansgrohe

Peter Sagan und Ralph Denk ©Ralph Scherzer
Peter Sagan und Ralph Denk ©Ralph Scherzer


Der frisch gebackene UCI Rennrad-Doppel-Weltmeister Peter Sagan startet in der Saison 2017 im deutschen Vorzeigeteam Bora - hansgrohe. Jetzt traf Sagan im Lanserhof am Tegernsee erstmals auf seine neuen Teamkollegen.

 

Neben diversen Fittings standen Meetings mit der sportlichen Leitung und dem neuen Performance-Team auf dem Programm. Im Dezember findet das erste gemeinsame Trainings-Camp statt, dort wird
BORA – hansgrohe am 13. Dezember auch eine Pressekonferenz abhalten.
 
"Ich freue mich, hier beim ersten Team-Meeting von BORA – hansgrohe zu sein. Es ist ein erster wichtiger Schritt. Wir haben Meetings mit den sportlichen Leitern, und ich treffe meine neuen Teamkollegen. Außerdem absolvieren wir hier einige Tests und Fittings mit unseren Partnern. Ich freue mich schon auf die Saison 2017. Dies ist der Beginn eines neuen Abenteuers für uns alle, und ich bin sicher, es wird aufregend", erklärte Peter Sagan.
 

Schritt in eine neue Dimension
"Peter ist nun tatsächlich bei uns im Team von BORA – hansgrohe angekommen. Für uns alle ist das der erste Schritt in eine neue Dimension. Ich bin stolz, dass wir es als deutsches Team so weit gebracht haben und nun mit Peter den aktuellen Weltmeister in unseren Reihen haben. Peter ist trotz des ganzen Trubels um ihn herum ein unglaublich sympathischer Junge geblieben. Alle haben ihn herzlich empfangen und auch er hat sich, glaub ich, sofort bei uns wohlgefühlt. Dieses Team-Meeting ist der erste Meilenstein auf einer gemeinsamen Reise für die nächsten drei Jahre", verspricht Team-Manager Ralph Denk.
 

Ambitionierte Ziele

Sport-Direktor Enrico Poitschke erklärte: "Wir haben hier noch keine individuellen Ziele oder genauen Rennpläne festgelegt. Zuerst wollten wir eher allgemein unsere Ziele als Team festlegen und gleichzeitig sehen, welche Ziele sich die Fahrer gesetzt haben. Mit dem Kader, der uns nun zur Verfügung steht, können wir selbstbewusst in die neue Saison gehen. Als Team haben wir uns daher folgende Ziele gesetzt: den Sieg bei einem der fünf Monumente, Top-5-Platzierungen in der Gesamtwertung bei zwei Grand Tours, den Gewinn des Punktetrikots bei der Tour de France und einen Platz unter den besten sechs Teams im World Team Ranking. Dies sind ambitionierte Ziele, aber wir werden hart daran arbeiten diese gemeinsam mit unseren Fahrern zu erreichen.“
 

Optimierung von Material und Training von nun an ein laufender Prozess
Performance-Direktor Lars Teutenberg, „Für unser neues Performance Team waren das wichtige Tage. Es geht vor allem einmal darum die Rollen und Abläufe, bzw. die Kontaktpunkte zu unseren Partnern festzulegen. Dann haben wir hier mit den Fahrern diverse Fittings durchgeführt, Bekleidung, Schuhe, Einlagen, Sättel, Rad. Im Vordergrund stand dabei noch gar nicht so sehr die Optimierung, sondern eine solide Datenbasis zu erheben, auf der wir aufsetzen können. Bei ein paar Fahrern haben wir aber auch schon einiges angepasst, und bei allen wurden die neuen Kontaktpunkte Sattel und Pedale eingestellt, damit sich alle Fahrer rechtzeitig zum Trainingsbeginn daran gewöhnen können. Die Optimierung im Bereich von Material und Training wird von nun an ein laufender Prozess sein, mit dem Ziel möglichst alle Potenziale, die wir erkennen, auszuschöpfen.“ 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Garrett Waddell (Mittwoch, 01 Februar 2017 11:32)


    If some one needs to be updated with hottest technologies after that he must be visit this web page and be up to date all the time.

  • #2

    Coy Kovacich (Mittwoch, 01 Februar 2017 11:48)


    Hello this is kinda of off topic but I was wondering if blogs use WYSIWYG editors or if you have to manually code with HTML. I'm starting a blog soon but have no coding skills so I wanted to get guidance from someone with experience. Any help would be greatly appreciated!

  • #3

    Michael Wagner (Mittwoch, 01 Februar 2017 12:18)

    Hi Coy,
    thanks for your comment. The easiest is that you use the web builder programm of Jimdo. It´s very simple. More information: www.jimdo.com

  • #4

    Milagros Stokely (Freitag, 03 Februar 2017 15:12)


    Having read this I thought it was rather informative. I appreciate you spending some time and energy to put this short article together. I once again find myself spending a lot of time both reading and leaving comments. But so what, it was still worth it!

  • #5

    Ok Marland (Sonntag, 05 Februar 2017 05:46)


    Greate post. Keep posting such kind of info on your site. Im really impressed by your blog.
    Hey there, You have done a great job. I'll certainly digg it and individually suggest to my friends. I'm sure they'll be benefited from this web site.

  • #6

    Jada Alejo (Montag, 06 Februar 2017 10:26)


    Appreciate the recommendation. Will try it out.