ABUS weiterhin Partner von Bora - hansgrohe

Christian Rothe von ABUS © ABUS
Christian Rothe von ABUS © ABUS

ABUS, der Spezialist für Sicherheitslösungen, verlängert um ein weiteres Jahr mit dem deutschen Team BORA – hansgrohe als offizieller "Sicherheitspartner". Die bereits 2015 auf zwei Jahre angelegte Partnerschaft mit dem damaligen UCI Professional Continental Team Bora-Argon 18 wird auch in der höchsten Rennradserie der UCI WorldTour mit Team-Newcomer und Weltmeister Peter Sagan gelebt und um ein weiteres Jahr verlängert.

 

 

Im Rahmen dieser Partnerschaft stattet der Sicherheitsexperte ABUS das Profiteam aus dem bayerischen Raubling mit mechanischen und elektronischen Sicherungssystemen u.a. für das Equipment in den Teamfahrzeugen sowie am Teamheadquarter aus.

 

Wie Christian Rothe, Mitglied der Geschäftsleitung von ABUS, bestätigt, sind die deutschen Wurzeln des Teams, die internationale Ausrichtung und eine nachhaltige Philosophie die ausschlaggebenden Gründe für das weitere Engagement. "Ein langfristiges Engagement mit dem deutschen Profi-Radteam, war und ist nach wie vor die logische, konsequente Weiterentwicklung unserer bisherigen Produkt- und Markenstrategie. Es ist für uns eine großartige Gelegenheit, unsere Produkte einem großem Publikum auf höchstem Radsportniveau zu präsentieren. Wir freuen uns auf die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen dem gesamten Team auch in der Eliteliga viel Freude und Erfolg mit unseren Produkten", so Rothe.

Das Tour de France Team Bora-Argon 18 ist derzeit eines der erfolgreichsten Radteams Deutschlands. Die Highlights in der nächsten Saison 2017 werden die Klassiker der Grand Tours mit dem Weltstar Peter Sagan werden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0