Deutscher Doppelpack zu BORA – hansgrohe

Mit der Verpflichtung des Routiniers Marcus Burghardt und des Deutschen U-23 Meisters Pascal Ackermann unterstreicht das Team aus Raubling seine Ambitionen, junge deutschsprachige Talente zu fördern.

 

Der 33-jährige Burghardt gilt als Edel-Helfer und als erfahrener deutscher Profi mit Führungsqualitäten. Daher ist es nur logisch, dass er bei BORA – hansgrohe auf dem Wunschzettel stand.
 
Marcus Burghardt (33): "Es ist natürlich sehr schön, wieder für ein deutsches Team zu fahren. Es hat viel zu lange gedauert, bis sich der deutsche Radsport erholt hat. Ich freue mich schon sehr auf die neue Herausforderung. Es ist natürlich klasse, mit Peter Sagan in die Klassiker-Saison zu gehen, aber auch mit den jungen Fahrern zu arbeiten, finde ich sehr spannend. Wenn man als Team in die WorldTour aufsteigt, dann absolviert man plötzlich ständig Rennen auf höchstem Niveau. Für junge Fahrer ist das ein enormer Reiz, physisch und psychisch. Ich denke, dass ich mit meiner Erfahrung hier viel dazu beitragen kann, dass die jungen Fahrer im Team mit diesem Schritt etwas besser zurechtkommen.“
 
Pascal Ackermann (22) wechselt vom Rad-Net Rose Team und gilt als hoffnungsvolles Sprinttalent. Für ihn wird es seine erste Saison auf höchstem internationalem Niveau.
"Ich freue mich auf die neue Herausforderung in der WorldTour, und ich hoffe, schnell den Anschluss zu finden. Im Vordergrund steht definitiv die Arbeit für das Team. Sollte ich Chancen bekommen, werde ich sicher versuchen, diese zu nutzen. Ich denke aber, weil man ja bekanntlich nie auslernt, stehe ich wieder einmal am Anfang. In jedem Fall begegne ich den neuen Aufgaben und Herausforderungen mit einem großen Lächeln im Gesicht.
BORA – hansgrohe ist mein absolutes Wunschteam. Dass ich nun gemeinsam mit Peter Sagan fahren werde, hätte ich noch vor wenigen Monaten niemals geglaubt. Er ist einzigartig im Radsport, ein Unikat. Sagan beeindruckt mit seiner Fahrweise, bringt Spaß in das Feld. Man kann den Eindruck haben, die Radsportwelt dreht sich um ihn. Ich bin wirklich überglücklich."

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0