Excelsior – Relaunch der deutschen Traditionsmarke

Die Zielgruppe von Excelsior sind junge Kunden.
Die Zielgruppe von Excelsior sind junge Kunden.

Rund um den 120. Geburtstag der Traditionsmarke Excelsior präsentierte die Hermann Hartje KG auf der XXL Ordermesse ein Programm, das künftig in zwei wesentliche Bereiche aufgeteilt wird: „Classic“ und „Vintage“.

Excelsior zählt zu den erfolgreichsten und verkaufsstärksten Fahrradmarken der Hermann Hartje KG , die Markeninhaber aus Hoya waren also gut beraten, das Programm bei der Neuausrichtung nicht in seinen Grundfesten zu erschüttern. Dennoch soll der Fokus künftig gezielter auf eine Ansprache preisbewusster 15- bis 35-Jähriger gelegt werden.

Mit Rahmenschalthebeln: das Vintage-Rad Buddy Ghee
Mit Rahmenschalthebeln: das Vintage-Rad Buddy Ghee

Die Zweiteilung des 2017er Programms sieht dies vor: die „Classic“-Serie setzt weiterhin auf die erfolgreiche Machart der bisherigen Modelle, die mit stilsicherem Chic zu überzeugen wussten. Die „Vintage“-Linie hingegen geht mit jugendlich-lifestyliger Optik einen anderen Weg und zeichnet sich durch farbenfrohe „Urban-Bikes“ aus, die den aktuellen Trends entsprechen.

Schön und praktisch: das Excelsior Fashionista
Schön und praktisch: das Excelsior Fashionista

 

Begleitend dazu ist die Werbung ausgelegt. Neben dem Markenmagazin, das Züge einer Lifestyle-Broschüre trägt wird künftig stark auf eine direkte Kommunikation via Social Media gesetzt. Der für September neu aufgelegte Webauftritt taucht ebenfalls in die leichte Welt des Seins ab, verschiedene
Bilderwelten, aufwendig erstellte Clips sowie die musikalische Begleitung eines eigens für Excelsior umgeschriebenen Songs des irischen Musikers Dara McNamara sorgen für Kurzweil. Neben dem markanten Auftritt auf der XXL Ordermesse stellt die Marke auf der Eurobike aus.

Erlebniswelt im Fachhandel: Excelsior präsentiert sich emotional.
Erlebniswelt im Fachhandel: Excelsior präsentiert sich emotional.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0