GE-CHECKT: Corratec Life Bike

Mit Mountainbike-Reifen wirkt der Tiefeinsteiger zunächst ungewöhnlich, aber auch Dank deren großen Volumens trägt er eine rekordverdächtige Gesamtlast von 180 Kilo. Der Fahrer selber darf bis zu 150 Kilo wiegen.

Das ermöglichen auch die 36 Speichen pro Laufrad, je 2,3 Millimeter stark und dreifach gekreuzt. Das Life Bike ist also auch für besonders schwere Jungs zum Abnehmen geeignet.

  

Weitere Zielgruppen neben den Übergewichtigen sind Arthrosekranke sowie Menschen mit Herz-Kreislaufproblemen und Stoffwechselstörungen. Großen Wert legt Corratec auf den sozialen Nutzen: Anstatt aus Mangel an Mobilität zu Hause zu hocken, können die Patienten wieder zurück ins Leben und soziale Kontakte pflegen. Das in Bayern gebaute Rad taugt sogar für den Ausflug auf die Alm: Der geschwungene Lenker ist satte 70 Zentimeter breit, bringt also mehr Kontrolle als der durchschnittliche Gesundheitslenker. Und reicht nicht nur für leichte Schotterwege. 

 

Die Lampe auf Vorbauhöhe erhöht die Sichtbarkeit. So genannte Lenkerstabilisatoren an den Lenkerenden sollen das gefürchtete Flattern verhindern. Zumindest im Flachland wird dies wohl nicht nötig, denn sowohl der Active- als auch der Performance-Motor von Bosch unterstützen nur bis 25 km/h. Wir glauben: Das Life Bike ist attraktiv für Menbschen, die jahrelang kein Fahrrad mehr besessen haben und jetzt wieder etwas für ihre Gesundheit und die Umwelt tun wollen und einfache Mobilität genießen möchten.


 
Fazit: Das Corratec Life Bike ist die ideale Antwort auf die drängendsten Probleme unserer Gesellschaft: Es verbessert die Gesundheit, schont die Umwelt und macht mobil. In der Variante mit Alfine-Schaltung kostet es 3599 Euro. Ob auch Ihre Krankenkasse etwas dazuzahlt, das erfahren Sie von Ihrem Arzt oder Ihrem Fahrradhändler.

Hier geht's zum Video. 

Lenkerstabilisator gegen Lenkerflattern
Lenkerstabilisator gegen Lenkerflattern

 

 

 

 

Plus
•    ultrastabil, dicke Reifen, zugelassen bis 150 Kilo Fahrergewicht
•    anteilige Kostenübernahme durch Krankenkasse möglich (Fachhändler fragen!)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0