Amsterdam: Sternfahrt zu Grachten, Kanaelen und IJsselmeer

© Rückenwind Reisen
© Rückenwind Reisen

Wenn es ein Paradies für Radfahrer gibt, dann ist es Holland. Dort gelten Verkehrsteilnehmer auf zwei Rädern als Könige der Straßen – auch in der Hauptstadt und drum herum. Die Teilnehmer der neuen Rückenwind-Reise "Sternfahrt Amsterdam" werden es genießen.

 

Als Standort hat der Veranstalter das Hotel Ramada Apollo Amsterdam Centre ausgesucht. Es steht zentral im historischen Zentrum der Stadt und ist idealer Ausgangspunkt für Tagestouren durch die City und ins Amsterdamer Umland. Die breiten, gut gepflegten Radwege sind himmlisch. Sie führen sicher und bequem entlang der Grachten und Kanäle, zu den schönsten Plätzen der Stadt, und auch hinaus ins Land.

Gleich nach der Ankunft können die Radler zur ersten kurzen Radtour starten – an der Amstel entlang zum alten Dorf Uedekerk aan de Amstel. Dort ließ sich schon Rembrandt zu seinen Kunstwerken inspirieren. Für den Abend empfiehlt sich ein Besuch in der Sky-Bar des Standort-Hotels. Sie ist im 17. Stock und bietet einen sensationellen Blick über Amsterdam. Das macht Lust auf die Tour des nächsten Tages: ein Ausflug in die Region Waterland, die mit ihren vogelreichen Veenweiden und alten Wasserläufen ein hinreißendes Naturparadies ist. Besonders hübsch präsentiert sich die Gemeinde Waterland mit ihren pastellfarbenen Holzhäusern. Der Rückweg führt am Noordhollands Kanaal entlang.

Durch malerische Veenpolder radeln die Amsterdam-Urlauber am nächsten Tag zur Festungsstadt Weesp und weiter nach Muiden mit dem Muiderschloss. Am Ufer des Ijmeeres geht es zum Amsterdamer Neubauviertel Ijburg, das auf künstlichen Inseln gebaut wurde.

Für Radler, welche die viertägige Variante dieser Sternfahrt gebucht haben, steht am nächsten Tag schon die Heimreise an. Die 6-Tag-Urlauber können sich auf zwei weitere tolle Touren freuen. Die eine führt durchs Hafengelände von Amsterdam nach Haarlem. Die Hauptstadt der Provinz Nordholland liegt am Fluss Spaame und bezaubert mit vielen historischen Straßen, Denkmälern und den Hofjes, Wohnsiedlungen rund um einen Innenhof. Die Reise endet mit einer Tagestour durch das Natur- und Erholungsgebiet ‘t Twiske zum Torfweidegebiet Zaanstreek mit seinen traditionellen Holzhäusern und Mühlen. Wat fijn, sagt der Holländer, wie schön!


"Sternfahrt Amsterdam – Grachten und Mühlen im schönen Nordholland", ca. 214 Radkilometer, 4 Tage ÜF ab 361,- Euro. Im Preis enthalten: 1 Abendessen, 1 Grachtenrundfahrt, ausführliche Reiseunterlagen und Leihradversicherung.
 

Weitere Infos und Buchungen im Reisebüro oder bei

  • Rückenwind Reisen GmbH
  • Am Patentbusch 14
  • D-26125 Oldenburg
  • Tel. 04 41/4 85 97-0
  • www.rueckenwind.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0