Wertgarantie Group verzeichnet "gesundes Wachstum"

Thomas Schröder, Vorsitzender des Vorstands der Wertgarantie Group
Thomas Schröder, Vorsitzender des Vorstands der Wertgarantie Group

 

 

 

 

 

"Gesundes Wachstum durch kontinuierlichen Ausbau bestehender und neuer Geschäftsfelder": So fasst der Vorsitzende des Vorstands der Wertgarantie Group, Thomas Schröder, die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2015 zusammen.

 

Die Beitragseinnahmen der Wertgarantie Group stiegen um 8 Prozent auf 203 Mio. Euro (Vorjahr 188 Mio. Euro). Zusätzlich wurden 18 Mio. Euro Umsatzerlöse aus Garantie-Dienstleistungen erwirtschaftet. Bei einem um 9,4 Prozent zum Vorjahr gewachsenen Bestand von 4,6 Mio. Verträgen lag die Combined Ratio mit 91,3 Prozent um 0,7 Prozentpunkte unter der des Vorjahres. Beigetragen haben hierzu eine stabile Kostenquote von 31,2 Prozent (Vorjahr 31,3 Prozent) sowie eine leicht gesunkene Schadenquote von 60,1 Prozent (Vorjahr 60,7 Prozent). Die Gruppe regulierte 600.000 Versicherungsfälle bei einem Neugeschäft von 1,4 Mio. Verträgen (Vorjahr 1,2 Mio.).

 

Kunden aus mittlerweile acht Ländern vertrauen auf die Leistungen der Wertgarantie Group. Der Bestand teilt sich auf in 2,8 Mio. Verträge aus Deutschland, 1,4 Mio. aus Frankreich und 0,5 Mio. aus Österreich, der Schweiz, BeNeLux und Spanien. Der Anteil der Agila Haustierversicherung am Bestand lag bei 197.000 versicherten Hunden und Katzen (plus 10,7 Prozent zum Vorjahr).

 

Partnerschaft und Kundenorientierung als Basis des Erfolgs
"Die enge Zusammenarbeit mit dem Fachhandel hat auch im vergangenen Jahr unsere Produktstrategie und die Vertriebsaktivitäten der Wertgarantie bestimmt", erläutert Thomas Schröder. So ging der neue Aktions-Komplettschutz mit attraktiven Beiträgen für Cityräder, Hollandräder sowie Kinder- und Jugendräder aus dem regelmäßigen Austausch mit dem Fachhandel hervor. Er enthält einen Reparatur- und Diebstahlschutz für neue und gebrauchte Fahrräder. Im Schadenfall besteht alternativ zur Reparatur die Möglichkeit einer Beteiligung der Wertgarantie an einem Neukauf.


Seit Ende 2015 haben sich bereits mehrere Hundert Fachhandelspartner für das neue Produkttraining des Garantie-Dienstleisters entschieden, die die Wertgarantie-Regionalleiter um Vertriebsleiter Georg Düsener in ganz Deutschland durchführen. Das ausgefeilte dreistufige Trainingskonzept und neue Produkte trugen zu einer Steigerung des Neugeschäfts im Fahrradbereich um 23 Prozent gegenüber Vorjahr bei. Als echtes Wachstumsprodukt erwies sich der im Zuge des E-Bike-Booms erfolgreiche Akkuschutz mit einem Zuwachs von 36 Prozent gegenüber 2014.


Die Nähe zum Fachhandel zeigt sich neben der bereits elften Veranstaltung "Wertgarantie verbindet" auch in der "Verlängerten Theke", einem Online-Antrag, den Wertgarantie 2015 auf der neuen Internet-Präsenz eingebunden hat: "Damit erfüllen wir Kundenerwartungen an ein zeitgemäßes Online-Angebot und führen gleichzeitig verloren geglaubte Kundengruppen zurück in den Fachhandel", berichtet Georg Düsener. "Für die über die Fachhändler-Website abgeschlossenen Verträge erhält der Partner die übliche Vergütung."


Im Fokus der Wertgarantie-Aktivitäten stehen neben den Fachhandelspartnern auch die gemeinsamen Kunden: "Unser Bestandskundenmanagement analysiert die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kunden – das beginnt bei Selfservices in der Vertragsverwaltung, geht über Kundenbindungsmaßnahmen bis hin zur permanenten Ermittlung der Zufriedenheit", beschreibt Thomas Schröder. "Genau wie für unsere Partner soll es für unsere Kunden noch komfortabler und passgenauer werden." Dass die Regulierung von über 2.300 Schäden je Arbeitstag in 2015 von den Kunden positiv erlebt wurde, hat sich die Unternehmensgruppe erneut vom TÜV Rheinland und TÜV Nord bestätigen lassen: In Summe bewerteten die Kunden die Serviceleistungen der Wertgarantie auf einer Schulnotenskala mit einer Durchschnittsnote von 1,7.


Maßgeschneiderte Produkte für anhaltendes Wachstum
Mit dem Auf- und Ausbau neuer und bestehender Geschäftsfelder, kundenorientierten Produkten und der internationalen Ausrichtung sind die Weichen gestellt für ein gesundes und anhaltendes Wachstum der Wertgarantie Group. "Mit dieser Entwicklung werden natürlich auch die technischen Voraussetzungen geschaffen", erläutert Thomas Schröder. "Intelligente digitale Lösungen bieten für unsere Kunden, Vertriebspartner und uns umfangreiche Möglichkeiten, Prozesse zu vereinfachen, zu beschleunigen und komfortabler zu gestalten."

 

Voraussetzung hierfür sind motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter: Ihre Zahl ist 2015 erneut gewachsen – zum Jahresende waren 562 Mitarbeiter in der Wertgarantie Group beschäftigt. Dass auch sie ausgesprochen fahrradbegeistert sind, zeigt die jährliche Teilnahme zahlreicher Mitarbeiter an der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit". Besonders erfreulich: Wertgarantie wurde 2015 zum zweiten Mal hintereinander als "Fahrradfreundlichster Arbeitgeber in Hannover und Region" ausgezeichnet.


Auch für das laufende Jahr ist Wertgarantie-Vertriebsleiter Georg Düsener optimistisch: "Für die Wachstumsfelder des Marktes sind wir mit unseren vielfältigen Produkten und Leistungen – wie zum Beispiel dem Komplettschutz für E-Bikes/Pedelecs, der jetzt auch einen ergänzenden Pick-up-Service ermöglicht – bestens gerüstet. Wir erwarten daher auch für die kommenden Jahre einen erfreulichen Ausbau unseres Geschäfts."

Kommentar schreiben

Kommentare: 0