Eurobike Academy on Tour, die zweite: Positive Resonanz

Der erfolgreiche Auftakt im Jahr 2015 sorgte für eine noch bessere zweite Auflage der Eurobike Academy on Tour. 160 Fachvorträge und Workshops von etablierten Komponentenherstellern waren an vier deutschen Veranstaltungsorten geboten – zugeschnitten auf die Bedürfnisse des Fachhandels.

 

Entsprechend wertet die Eurobike die Erweiterung der Schulungsreihe als vollen Erfolg. "Die Veranstaltungsreihe trägt die Handschrift der Eurobike und stellt unseren teilnehmenden Ausstellern neben der Messe selbst somit eine weitere exzellente Austauschplattform mit Handelsvertretern aus dem Verkauf sowie dem Werkstattpersonal dar", meint Eurobike-Bereichsleiter Stefan Reisinger. "Das Academy on Tour-Feedback ist spitze und selbstverständlich wird dieses Format auch in Zukunft die Branchenakteure zusammenbringen."

 

Straffes Programm, gut selektierte Informationen
Markus Walcher, Geschäftsführer des Händlers XXL Walcher, hat das Schulungskonzept überzeugt: "Für uns war die Academy on Tour in Frankfurt eine einzigartige Gelegenheit, uns das wesentliche Basis-Wissen der wichtigen Hersteller für die bevorstehende Saison in einem Event vermitteln zu lassen. Bei über 25 Fahrrad-Marken, die wir führen, ist es für uns unmöglich, Schulungen aller Hersteller an getrennten Orten zu besuchen. Uns sind deshalb ein straffes Programm und gut selektierte Informationen wichtiger als lange Kaffee-Pausen. Das ist der Eurobike Academy super gelungen, und wir werden im nächsten Jahr ganz sicher wieder mit dabei sein."

 

Auch Gregor Schuh vom Händler Radl Ruhland zeigte sich zufrieden: "Ich war bereits 2015 in Frankfurt bei der Pilotveranstaltung und konnte nun in München heimatnah wieder die Veranstaltung besuchen. Mir gefällt das Konzept mit der Konzentration auf wesentliche Inhalte sehr gut. Es gibt eine gute Mischung aus Vortragsinhalten und anwesenden Marken und wir profitieren teilweise von Sonderaktionen für teilnehmende Händler."

 

Auf der anderen Seite fällt auch das Resümee der Hersteller positiv aus. Christoph Höfer von der Pinion GmbH meinte: "Die Schulungstour ist ein erstklassiges Forum für den direkten Kontakt zwischen Hersteller und Händler. Die Struktur ist entsprechend geeignet, um wichtiges Fachwissen weiter zu vermitteln. Die Händler sind sehr interessiert und haben zahlreich an unseren Workshops teilgenommen."

 

Marco Rauch von der Rohloff AG ergänzt: "Die Veranstaltungsreihe kam bei uns und unseren Teilnehmern sehr positiv an. Wir haben viele neue Händler-Kontakte hergestellt, die wir bislang noch nicht erreicht hatten, und wünschen uns für die Zukunft, dass die Schulungsreihe bei noch mehr Händlern in Deutschland bekannt wird."

 

Planungsfreiheit und Flexibilität
Die Eurobike Academy on Tour bietet Teilnehmern Planungsfreiheit und Flexibilität. An jeweils zwei Veranstaltungstagen finden zahlreiche Workshops alternierend statt und können frei gewählt und kombiniert werden. So können Händler und Werkstattpersonal ihr technisches Wissen in Bereichen wie Schaltung, Antrieb oder Federung auffrischen und erweitern. Insgesamt 31 Herstellermarken gaben 2016 bei der Eurobike Academy on Tour in über 160 Seminaren ihr Fachwissen weiter, unter ihnen SRAM und Rockshox, Bosch, Magura, SQLab, Fox, Pinion, Schwalbe, NuVinci Cycling, Rohloff, BMZ, Formula, Abus, r.s.p., Jobrad, BionX, Go Swissdrive, Ergon und Terry, VSF, alber, Bike Exchange, Bike Angebot, KMC, MPF Drive, Velotech, Naviso, Scooterplan, ZIV und Extra Energy. Diese Hersteller sind ebenfalls auf der Weltleitmesse Eurobike vom 31. August bist 4. September 2016 in Friedrichshafen vertreten.


Weitere Informationen unter: www.eurobike-academy.de/ontour und www.eurobike-show.de.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0