Eurobike: Zufrieden mit Resonanz auf neues Konzept

© Eurobike
© Eurobike

Zum Anmeldeschluss Mitte Januar freuen sich die Eurobike-Organisatoren über eine starke Beteiligung. 1350 Aussteller aus über 50 Nationen werden erwartet. 85 Prozent der Aussteller setzen auf 5-Tage-Engagement inkl. Endverbraucher und 15 Prozent auf reine B2B-Ansprache in der Rothaus Halle A1 und der Zeppelin Halle.

Die Eurobike, die nach wie vor als weltweit wichtigste Plattform der Fahrradbranche gilt, will vom 31. August bis 4. September 2016 neue Maßstäbe setzen. Mit drei Business- und zwei anschließenden Festival-Days will der Messe-Event am Bodensee sich zur doppelten Leitmesse entwickeln. Eine neue Demo Area mit erweiterten Testmöglichkeiten soll über alle Messetage hinweg Fachbesucher und Endverbraucher gleichermaßen ansprechen. Laut Messeleitung war das Aussteller-Interesse zum Anmeldeschluss besonders groß: "Die Eurobike-Neukonzeption ist der richtige Weg", schließt Messe-Geschäftsführer Klaus Wellmann aus der Sachlage.

 

 

Erstmals hatten die Aussteller eine besondere Wahl: ein reines Fach-Engagement an drei Business-Days oder eine fünftägige Gesamtteilnahme inklusive Endverbraucheransprache an den beiden Festival-Days. "Etwa 85 Prozent der Aussteller haben sich für die komplette Veranstaltungsdauer entschieden und 15 Prozent konzentrieren ihre Teilnahme auf die ersten drei Fachtage", erklärt Eurobike-Bereichsleiter Stefan Reisinger. "Wir sehen dies als tolle Bestätigung für unsere Neuausrichtung und können nun die Aufplanungsphase der Hallenbelegung voranbringen."

 

Am Wochenende: Festival-Days über das gesamte Messegelände

Während der Business-Days von Mittwoch, 31. August bis Freitag, 2. September setzt die Weltleitmesse in bewährter Manier den Fokus auf die Fachbelange der globalen Branche. Im Austausch mit mehr als 45 000 Fachbesuchern und mehr als 1 700 Medienvertretern aus über 100 Nationen stellen Industrie und Handel hier die Weichen für die Zukunft. In der Rothaus Halle A1 und in der Zeppelin Halle werden Branchenakteure ausstellen, die ausschließlich die Business Days gebucht haben.

 

"Mit Ausnahme dieser beiden Hallen erstrecken sich somit die Festival-Days am Wochenende über das gesamte Messegelände", kündigt Projektleiter Dirk Heidrich an. Hier stehen die radbegeisterten Konsumenten im Mittelpunkt und kommen bei einer Kombination aus Technik, Tests, Unterhaltung, Wettkampf, Information und Musik auf ihre Kosten. "Wir wollen die Eurobike Festival Days zum wichtigsten Bike-Consumer-Event Europas machen und den Branchenakteuren eine einzigartige Chance zur Emotionalisierung ihrer Marke bieten. In Friedrichhafen gibt es auch für Endverbraucher die erste und einzige Chance, die Neuheiten der Bike-Saison 2017 auf Herz und Nieren zu prüfen. Möglich machen dies eine erweiterte Eurobike Demo Area zwischen und hinter den B-Hallen sowie umfangreiche Teststrecken.

 

Neue Öffnungszeiten
Mit einer morgendlichen Startverschiebung um 30 Minuten wird die Eurobike 2016 zu folgenden Öffnungszeiten durchgeführt: Mittwoch, 31. August bis Samstag, 3. September von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag, 4. September von 9 bis 17 Uhr. An den Business Days von Mittwoch bis Freitag ist die Eurobike 2016 nur für Fachbesucher und akkreditierte Journalisten zugänglich.

 

Weitere Informationen unter: www.eurobike-show.de.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0