Topeak-Ergon holt neuen Fahrer ins Team

Der 33-jährige Südafrikaner Erik Kleinhans verstärkt als neuer Partner von Jeremiah Bishop das Topeak-Ergon Racing Team. Das neue Duo wird für Alban Lakata und Kristian Hynek bei den großen Etappen-Rennen Schützenhilfe geben, aber auch eigene Ambitionen hegen.  

 

"Es ist eine große Ehre für mich, Teil eines so großartigen Teams zu sein, und ich bin extrem glücklich darüber. Topeak-Ergon ist das beste Marathon-Team der Welt, und die Fahrer werden für ihr sportliches und persönliches Auftreten sehr respektiert", kommentiert Erik Kleinhans seine Vertragsunterschrift.

 

Die Topeak-Ergon-Profis haben den Südafrikaner in den vergangenen Jahren als angenehmen und intelligenten Konkurrenten kennen gelernt. Daher fiel rasch sein Name, als es um einen Nachfolger für Robert Mennen ging.

 

Erik Kleinhans ist ein Späteinsteiger, zumindest was die professionelle Seite als Athlet angeht. Bevor er 2010 nach dem Titelgewinn bei den südafrikanischen Cross-Country-Meisterschaften zum Bike-Profi wurde, war der studierte Finanz- und Handels-Manager (Finance and Business Management) als Organisator des Giro del Capo und in anderen Funktionen im Bike-Business tätig.

 

Dennoch besitzt er fünf Jahre später bereits ein eindrucksvolles Palmarès. Der zweifache Sieg in der Mixed-Kategorie beim Cape Epic mit Ehefrau Ariane sowie Siege beim Wines2Whales und der CT Cycle Tour MTB (2015) und der Sieg beim Cape Pioneer 2013 gehören dazu. In den vergangenen Jahren gehörten Alban Lakata und Kristian Hynek zu seinen größten Rivalen, 2016 wird er an der Seite von Jeremiah Bishop seine neuen Teamkollegen beim Cape Epic und anderen Etappenrennen unterstützen.

 

Seine Ziele für 2016? "Ganz einfach: Ich will in erster Linie Alban und Kristian helfen, das Cape Epic zu gewinnen, und sie zweitens auch in anderen Team-Etappenrennen unterstützen. Drittens will ich in den südafrikanischen Rennen genauso erfolgreich sein wie in den vergangenen Jahren."

 

Auch Teamchef Dirk Juckwer ist mehr als überzeugt vom neuen Teammitglied: "Mit seiner außergewöhnlichen Expertise und seiner langjährigen Erfahrung wird Erik Kleinhans uns insbesondere bei den im Teammodus ausgetragenen Etappenrennen eine große Hilfe sein. Herzlich willkommen Erik!"

 

Robert Mennen hat das Team zum Jahresende verlassen und wird sich, nach erfolgreich abgeschlossenem Studium, einer anderen beruflichen Laufbahn widmen. Jedoch nicht ganz ohne Wehmut, denn der 30-jährige Nörvenicher blickt nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft (2013) und dem Sieg beim Cape Epic (2014) auf eine sehr erfolgreiche und freundschaftliche Zeit im Topeak-Ergon-Trikot zurück.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0