Heldinnen und Helden der neuen Mobilität

Minister Hermann (v.l.) und Dirk Zedler (v.r.)
Minister Hermann (v.l.) und Dirk Zedler (v.r.)

In Baden-Württemberg gehen die Uhren schneller. Dort hat der sehr agile Minister für Verkehr und Infrastruktur, Winfried Hermann, Persönlichkeiten geehrt, die sich um den Ausbau nachhaltiger Mobilität verdient machen. Einer der "Helden der neuen Mobilität" ist der Fahrradsachverständige Dirk Zedler.

 

Der baden-württembergische Minister für Verkehr und Infrastruktur, Winfried Hermann, überreichte den Preisträgern des erstmals ausgeschriebenen Landespreises "Heldinnen und Helden der neuen Mobilität" ihre Urkunden und Sachpreise.

 

Dirk Zedler wurde für sein langjähriges Engagement für die Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit von Fahrrädern und Pedelecs ausgezeichnet.

 

"Meine Wahl zum ’Helden’ ist umso erfreulicher, da wir mit unseren Geschäftsfeldern Gutachten, Prüfdienstleistungen und Technische Dokumentation nicht in der Öffentlichkeit stehen", freut sich Dirk Zedler.

 

Der Gründer des gleichnamigen Instituts für Fahrradtechnik und -Sicherheit GmbH sieht dies als deutliches Zeichen, dass die Jury, aber auch das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg, das Fahrrad und das Pedelec als gleichberechtigtes Verkehrsmittel wahrnehmen.

 

Die Preisträger © Zedler-Institut
Die Preisträger © Zedler-Institut

Kommentar schreiben

Kommentare: 0