Das pfiffige Dutzend: 12 rollende Weihnachtsideen


Schon rauchen sie wieder, die Köpfe: "Was schenke ich meinen radfahrenden Bekannten zu Weihnachten?" – Keine Sorge: Unser Partner, der Fahrradmarktplatz BikeExchange, hat sich für Sie schon den Kopf zerbrochen. Zwölf geistreiche bis schräge Geschenke aus der bunten Welt des Fahrrad-Zubehörs!


Intelligente Pedale © Connected Cycle
Intelligente Pedale © Connected Cycle
Alcoho-Lock © Koowho
Alcoho-Lock © Koowho



Connected Cycle: Die intelligenten Pedale
Die smarten Pedale "Connected Cycle" sollen einen vor Raddiebstahl bewahren und die Fahrten tracken. Praktisch ist, dass die Pedale sich selbst mit Energie versorgen und nicht geladen werden müssen. Zudem nutzen sie eine eigene Internetverbindung. Alle Statistiken und Locations werden automatisch in die Cloud geschickt und können über die zugehörige App abgerufen werden.Das integrierte Movement-System gibt dem Besitzer des Fahrrads außerdem Bescheid, wenn es bewegt wird. Die Pedale können für 189 US-Dollar über Indiegogo bestellt werden.

Weitere Infos unter: www.connectedcycle.com
 
Alcoho-Lock: Fahrradschloss mit eingebautem Alkoholtest
Das japanische Unternehmen Koowho bringt mit dem so genannten "Alcoho-Lock" das weltweit erste Fahrradschloss auf den Markt, das sensorisch auf Alkohol hinweist. Nur wenn der Besitzer den Alkoholtest besteht, öffnet sich das Schloss – und man kann mit dem Fahrrad losfahren. Das Schloss kann zwischen umgerechnet 225 und 300 Euro vorbestellt werden unter: www.alcoholock.com
 

Buckshot Pro © Outdoor Tech
Buckshot Pro © Outdoor Tech
Bananen-Halter © Biken
Bananen-Halter © Biken


Buckshot Pro: Bluetooth-Box mit Ladestation und Lampe
Der Buckshot Pro von Outdoor Tech ist ein wahrer Alleskönner. Man kann mit ihm unterwegs via Bluetooth Musik hören, sein Handy oder seine Kamera laden und ihn sogar als Taschenlampe nutzen. Der Akku hält bis zu zehn Stunden. Zudem ist er schlagfest und wasserdicht. Eine Fahrradlenker-Halterung wird mitgliefert. Er kann für 79,95 US-Dollar in verschiedenen Farben bei Outdoor Tech bestellt werden.
 
Bananen-Halter von Biken
Bananen sind bei Sportlern besonders beliebt, da sie viel Magnesium und Kalium enthalten. Mit dem praktischen Bananen-Halter von Biken haben Radfahrer ihre Banane auch unterwegs immer griffbereit. Die Halterung ist aus echtem Leder und kann an Lenker, Sattel, Querstange oder am Gürtel angebracht werden. Sie kostet rund 50 Euro und darf an keinem Hipsterrad fehlen.

Zu bestellen unter: https://www.etsy.com/de/listing/175222880/banana-holder-brown
 

Falthelm © Carrera
Falthelm © Carrera
Rucksack mit Bremslicht und Blinkern © Lumenus
Rucksack mit Bremslicht und Blinkern © Lumenus


Carrera faltbarer Helm
Der außergewöhnliche Helm von Carrera punktet mit seinem extravaganten und ausgefallenen Design. Das Modell lässt sich zusammenschieben und dadurch platzsparender verstauen als die althergebrachten Pendants. Die einzelnen Helmschalenteile sind durch elastische Nylonbänder verbunden. Der Helm passt sich so komfortabel an die Kopfform an, ohne Kompromisse bei der Sicherheit zu machen. Beim Fahrradmarktplatz BikeExchange gibt es verschiedene Modelle ab 79,90 Euro.
 
Lumenus: Smarter Rucksack mit Bremslicht und Blinkern
Lumenus hat einen smarten Rucksack für Fahrradfahrer entwickelt. Er orientiert sich per GPS. Dazu muss im Vorfeld das gewünschte Ziel über die dazugehörige App einprogrammiert werden. Sobald der Radfahrer abbiegen muss, beginnen die LED-Lichtstreifen an dem Rucksack zu leuchten, und das Blinklicht schaltet sich ein, um andere Verkehrsteilnehmer zu warnen. Für den Radfahrer ist dies praktisch, weil er den Blinker nicht selbst an- und abstellen muss. Stellt das GPS-Signal eine plötzliche Verringerung der Geschwindigkeit fest, leuchten die Bremslichter auf. Der Rucksack kann für 100 Dollar bei Klickstarter bestellt werden.

Weitere Infos unter: https://www.kickstarter.com/projects/lumenus/led-lit-wearable-tech-saving-walk-run-bike-and-mot
 

Cydekick © Spinetics Inc.
Cydekick © Spinetics Inc.
Fahrrad-Airbag © Hövding
Fahrrad-Airbag © Hövding


CydeKick: Smartphone beim Radfahren aufladen
Wenn das Smartphone als Navigationsgerät fungiert, kommt man oft mit einem leeren Handy am Zielort an. Das muss nicht sein, hat sich Spinetics gedacht und einen Generator für das Fahrrad entwickelt. CydeKick wird an die Vorder- oder Hinterachse des Fahrrades gesteckt. Hier dreht sich das Rad und treibt den Generator an, der mittels Induktion elektrische Energie erzeugt. Diese wird über den Rahmen des Rades auf den Lenker transportiert und kann dort über eine USB-Buchse abgerufen werden. CydeKick lädt also das Smartphone oder andere Geräte mit USB-Anschluss beim Fahren auf. Rund 140 Euro müssen für die Mini-Variante auf den Tisch gelegt werden, die über keinen USB-Port verfügt. 250 Euro schlagen für die „Pro“-Version zu Buche.

Weitere Informationen unter: www.spineticsinc.com/thecydekick
 
Hövding Fahrrad-Airbag
Zwei schwedische Designerinnen haben auf der Suche nach einer Alternative zum Fahrradhelm den Airbag für Radfahrer erfunden. Er wird bequem und unauffällig als Kragen um den Hals getragen. Darin eingebaut: ein Airbag, der sich bei einem Unfall sensorgesteuert blitzartig aufbläst und den Kopf wie eine Luftkissenhaube umschließt. Bereit, Kopf und Halswirbelsäule im Falle eines Aufpralls vor Verletzungen zu schützen. Für 299 Euro beim Fahrradmarktplatz BikeExchange zu kaufen.
 

GEAR-017 reflektierende Socken © Heisel
GEAR-017 reflektierende Socken © Heisel
Patchnride Reparaturwerkzeug © Patchnride
Patchnride Reparaturwerkzeug © Patchnride


GEAR-017 reflektierende Socken
3M Scotchlite Reflective Material ermöglicht das frühzeitige Erkennen von Bikern bei Dämmerung und in der Dunkelheit. Der Bekleidungshersteller Heisel bietet nun auch Socken aus 100% Bio-Baumwolle mit zwei Reflektorstreifen an, die für ein Plus an Sicherheit sorgen. Für umgerechnet knapp 15 Euro zu bestellen bei Heisel.
 
Patchnride Reparaturwerkzeug
Jeder Radfahrer hat vermutlich schon mal einen platten Reifen gehabt. Statt Radeln steht dann erst einmal eine langwierige und häufig auch schmutzige Reparatur an, für die man auch noch allerhand Werkzeug braucht. Das muss nicht sein, hat sich eine Gruppe Radfahrer gedacht und mit Patchnride ein Gerät entwickelt, mit dem sich Löcher innerhalb von 60 Sekunden schließen lassen – ohne sich die Finger schmutzig zu machen oder den Reifen abzunehmen.

Und so funktioniert’s: www.patchnride.com
 

Sixpack-Fahrradtasche © Donkey Products
Sixpack-Fahrradtasche © Donkey Products
Grillrider © 2bellidee GmbH
Grillrider © 2bellidee GmbH

Sixpack-Fahrradtasche
Schwankende Plastiktüten am Lenker ade. Wer hat nicht auf die "Sixpack-Fahrradtasche" gewartet, um das Bier sicher zur Party zu transportieren? Mit der Fahrradtasche von Donkey lässt sich ein kompletter Sixpack unterbringen, ohne halsbrecherische Balanceakte auf dem Rad zu vollführen. So geht unterwegs garantiert keine Flasche mehr kaputt. Das gilt natürlich nicht nur für Bier. Durstige Wein- und Wasserfans können den "Six-Pack" genauso nutzen, denn Platz ist für Flaschen unterschiedlicher Größe. Für 39,95 Euro bei Donkey Products.
 
Grillrider
Das Münchener Startup 2bellidee GmbH hat mit dem "Grillrider" einen vielseitig nutzbaren Anhänger für Radler entwickelt. Darin enthalten sind unter anderem XXL-Kühlbox, Esstisch, Gasgrill, Grillablage, USB-Akku, Kronkorken-Öffner, LED-Beleuchtung und Drei-Zonenbehälter. Bis zum 15. November kann der "Grillrider" auf der Plattform kickstarter.com bis zu 30 Prozent günstiger als später im Handel vorbestellt werden. Preis ab 299 Euro.



-----------------------------------------------------------

Über BikeExchange
BikeExchange ist ein innovativer Internet-Marktplatz, der die Angebote des lokalen Fahrrad-Fachhandels auf einer Website bündelt. Egal, ob neu oder gebraucht, Kunden finden hier die gesamte Bandbreite des Fahrrad-, Teile- und Zubehörhandels sowie hilfreiche Informationen rund um das Thema Fahrrad. Derzeit stehen mehr als 20.000 Produkte online zur Auswahl. Das breite Produktsortiment mit allen Fahrradtypen und Marken verschafft Nutzern schnell und einfach einen Marktüberblick. Gleichzeitig profitieren sie von der individuellen Beratung und dem persönlichen Service der 270 angeschlossenen Fahrradhändler. Der deutsche Marktplatz verzeichnet jeden Monat mehr als 250.000 Besucher. Zu den Handelsformen gehören neben dem klassischen Kleinanzeigenformat, bei dem der Kauf beim Händler vor Ort stattfindet, auch der direkte Online-Vertrieb über die Plattform, das Click & Collect-Verfahren sowie Angebote zum Ausleihen. BikeExchange.de wurde im Februar 2014 als Joint Venture mit der australischen Exchange Group gegründet, die bereits seit 2007 erfolgreich Online-Marktplätze in Australien und Neuseeland betreibt und dort Marktführer ist. Das Unternehmen beschäftigt zehn Mitarbeiter am Standort Würzburg. Geschäftsführer ist Ryan McMillan.
 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Fahrrad Airbag (Dienstag, 01 Dezember 2015 12:49)

    Der Fahrrad Airbag ist wirklich absolut zu empfehlen. Wer mehr über Ihn erfahren möchte kann hier http://www.fahrrad-airbag-test.de ganz einfach mal nachlesen.

  • #2

    Rebecca Broder (Donnerstag, 02 Februar 2017 10:05)


    I'm amazed, I must say. Seldom do I encounter a blog that's equally educative and engaging, and without a doubt, you've hit the nail on the head. The problem is something not enough men and women are speaking intelligently about. I am very happy that I stumbled across this during my search for something concerning this.

  • #3

    Karol Engel (Donnerstag, 02 Februar 2017 17:28)


    It's truly a great and helpful piece of information. I'm glad that you shared this useful info with us. Please stay us up to date like this. Thank you for sharing.

  • #4

    Kandra Holliman (Freitag, 03 Februar 2017 15:43)


    Hi! I know this is kind of off topic but I was wondering which blog platform are you using for this site? I'm getting sick and tired of Wordpress because I've had problems with hackers and I'm looking at options for another platform. I would be awesome if you could point me in the direction of a good platform.

  • #5

    Makeda Foret (Samstag, 04 Februar 2017 06:18)


    Its like you read my mind! You appear to know a lot about this, like you wrote the book in it or something. I think that you can do with a few pics to drive the message home a little bit, but other than that, this is magnificent blog. An excellent read. I'll definitely be back.

  • #6

    Kip Stockton (Sonntag, 05 Februar 2017 10:45)


    I do not even understand how I finished up here, but I assumed this publish was great. I don't understand who you're however certainly you are going to a well-known blogger in the event you are not already. Cheers!