Vertriebsrechte von Wingee-Schutzblechen bei Tubus



Die Tubus Carrier Systems GmbH hat zum 01.10.2015 die weltweiten Vertriebsrechte von Schutzblechen der Marke "Wingee" von der Firma Herkelmann Bikes übernommen. "Die Wingee-Bleche aus extrudiertem Aluminium erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und ergänzen in idealer Weise das Produktportfolio der Tubus-Zweitmarke Racktime", heißt es aus dem Hause Tubus Carrier Systems.
 


"Die tragfähigen und leichten Wingee-Schutzbleche werden die Verschmelzung von Schutzblech, Gepäckträger und Licht möglich machen", so Tubus-Inhaber und Entwicklungsleiter Peter Ronge.

Racktime hat gemeinsam mit ihren "Lichtfreunden" Busch&Müller in der Vergangenheit beispielhafte Lösungen für die Licht-Schutzblech-Integration geschaffen, was für zukünftige Projekte auch mit Einbeziehung der Schutzbleche fortgesetzt wird.
 
Tubus wird auch die gesamte Produktion der Bleche übernehmen.
 
Bernd Herkelmann, der kreative Kopf hinter dem bisherigen Wingee-Programm, wird künftig als Produktentwickler für Tubus-Racktime tätig sein und eng in die Wingee-Weiterentwicklungen eingebunden sein.
 
Die Marke Racktime expandiert auch im Jahr 2015 weiter, in welchem etwa 1,3 Millionen Gepäckträger an Fahrradhersteller ausgeliefert werden.
 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0